Bessere Chancen. Mit TASSO!

Home > Tierschutz > Projekte-/Aktionsarchiv > Registrierungsgesetz

46.419 Unterschriften in Bonn übergeben

Am 29.08.2012 hat TASSO 46.419 Unterschriften für die Einführung einer gesetzlichen Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für alle Hunde und Katzen beim für Tierschutz zuständigen Bundeslandwirtschaftsministerium in Bonn übergeben.
 
Die Unterschriften sind das Ergebnis einer gemeinsamen Kampagne von TASSO und dem Bund gegen Missbrauch der Tiere (bmt).
 
Die beiden Tierschutzorganisationen fordern die Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Heimtiere, damit Hunde und Katzen im Verlustfall rascher an ihrer Besitzer zurückvermittelt werden können. Zudem könnte das Aussetzen von Haustieren durch diese Maßnahme verhindert werden. Insgesamt würde dies zu einer erheblichen finanziellen Entlastung der ohnehin schon finanziell angeschlagenen Tierheime führen. Jetzt schon spart TASSO durch die Rückvermittlung von Fundtieren den deutschen Tierheimen jedes Jahr 9,8 Millionen EUR. „Wären alle in Deutschland gehaltenen 5,2 Millionen Hunde und 7,5 Millionen Katzen gekennzeichnet und in einem Zentralregister erfasst, könnten den Tierheimen Kosten in Höhe von über 22 Millionen EUR pro Jahr erspart bleiben.“, so Philip McCreight, Leiter von TASSO.
 

Welttierschutztag am 4. Oktober 2011: TASSO und Bund gegen Missbrauch der Tiere fordern Registrierungspflicht für Haustiere

(Foto: fotolia, ©Olivier Tuffé)

- - - - - - - - - 46.419 Unterschriften! - - - - - - - 

46.419 eingesandte Unterschriften - das ist ein tolles Ergebnis! TASSO sagt herzlichst "Dankeschön" an Alle, die das ermöglicht haben!

Jedes Jahr entlaufen in Deutschland rund 300.000 Hunde und Katzen. Ohne Kennzeichnung und Registrierung sind diese Tiere kaum an ihre Besitzer zurück zu vermitteln. Dies verursacht Leid für Tier und Halter. Wären alle in Deutschland gehaltenen Hunde und Katzen gekennzeichnet und registriert, könnten zudem den Tierheimen Kosten in Höhe von 22 Millionen Euro eingespart werden.

Anlässlich des Welttierschutztages am 4. Oktober fordern TASSO und der Bund gegen Missbrauch der Tiere deshalb die Einführung einer gesetzlichen Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Hunde und Katzen. Die beiden Tierschutzorganisationen haben dazu eine Petition an den Deutschen Bundestag gestartet. 
 

Der Hintergrund
Das Ziel
Warum eine Petition?
Downloads

 Impressum  Kontakt  Datenschutz  Sitemap 

Spenden Sie jetzt online Registieren Sie Ihr Tier online

TASSO-Wissensportal

TASSO-Wissensportal Im TASSO-Wissensportal erfahren Sie viel Interessantes und Wissenswertes rund ums Tier: Gesundheitsthemen, Erziehung, Verhaltensforschung und vieles mehr. ...

Aktuelle Pressemeldung

11.08.2016 - Rüde Luc: Happy End nach lebensgefährlichem 10 Kilometer-Ausflug auf der Bundesstraße ...