zurück

TASSO-Tierschutzpreis Goldene Pfote 2017

Entscheiden Sie, wer mit dem TASSO-Tierschutzpreis Goldene Pfote ausgezeichnet werden soll

TASSO-Tierschutzpreis Goldene Pfote 2017. © TASSO e.V.

Zehn Jahre lang war Katzendame Cinderella verschwunden. Nur noch 2,3 Kilo wog sie, als Monique Voßemer sie fand und einfangen konnte. Nur kurz war hingegen der Ausflug von Mischlingshund Carlo. Er hatte am Morgen ein offenes Tor genutzt und war entwischt. Am Nachmittag entdeckte Diana Martin den Hund, der orientierungslos auf der Straße umherlief und fing ihn entschlossen ein. Das sind zwei von sechs tollen Erfolgsgeschichten, die es in die Abstimmung für die Goldene Pfote 2017 geschafft haben. Bis zum 16. Juli 2017 können nun Sie entscheiden, wer die Goldene Pfote gewinnen soll.

Wie angekündigt, zeichnet TASSO mit seinem begehrten Tierschutzpreis in diesem Jahr Menschen aus, die sich dafür eingesetzt haben, dass ein vermisstes Tier wieder nach Hause kommen konnte. Dieser Einsatz kann vielfältig sein. Im Fall des entlaufenen Katers Prinz zum Beispiel durchforstete Traudl Fasching eine Nacht lang unermüdlich ihre etwa 500 E-Mails mit TASSO-Suchmeldungen, weil sie sicher war, die gefundene Katze schon einmal irgendwo gesehen zu haben. So konnte sie herausfinden, dass Prinz zu Corina Schneider-Mutschelknaus und ihrer Familie gehört. Eine tolle Leistung, wegen derer Prinz‘ Familie die Finderin für die Goldene Pfote vorgeschlagen hat. Gefährlicher ging es bei Rüde Luc zu. Der Tibet Spaniel war bei einem Besuch in Braunschweig entlaufen und auf die stark befahrene Bundesstraße geraten. Rita Melzig und ihr Mann wurden darauf aufmerksam und kümmerten sich um den verstörten Hund. Für Lucs Halter Stefan Cleff eine Leistung, die unbedingt mit der Goldenen Pfote ausgezeichnet werden sollte.

Auch Kater Wombat hat sicher einiges erlebt, bis er schließlich dank des Einsatzes von Angelina Hauser nach vier Jahren wieder zu seiner Familie zurückgebracht werden konnte. Und Kater Baghira hat seine Rettung der Ähnlichkeit mit dem Kater von Sophia-Antonia Hinners und Olaf Skubacz zu verdanken, durch die die beiden erst auf das verletzte Tier aufmerksam geworden sind.

Bis zum 16. Juli 2017 können Sie entscheiden
Wer soll die Goldene Pfote 2017 gewinnen? Wer hat den größten Einsatz für die Rückvermittlung eines Tieres gezeigt? Stimmen Sie jetzt für Ihren Favoriten ab: www.tasso.net/goldene-pfote

Der erste Preis ist ein Wochenend-Aufenthalt in einem 4-Sterne-Hotel in Deutschland mit zwei Übernachtungen inklusive Frühstück für 2 Personen im Doppelzimmer. Hunde sind hier natürlich willkommen. Die Gewinner der Plätze zwei und drei erhalten je einen Einkaufsgutschein im Wert von 300 beziehungsweise 200 Euro. Diese Preise im Gesamtwert von 1.000 Euro stellt freundlicherweise die Whow GmbH zur Verfügung und unterstützt so die diesjährige Idee, diejenigen zu ehren, die Mensch und Tier wieder zusammen gebracht haben. „Wir freuen uns mit der Goldenen Pfote 2017 den Tierschutz in Deutschland zu fördern und TASSO bei seinen Aufgaben zu unterstützen. Mit der Rückvermittlung vermisster Tiere leistet TASSO einen wichtigen Beitrag für die Beziehung zwischen Mensch und Tier“, sagt Patrick Stasek, Director Monetization der Whow Games GmbH.
 

763.598 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!