zurück

Adoptieren statt kaufen

Die Suche nach einem neuen vierbeinigen Begleiter

Online-Tierheim shelta Homepage © TASSO e.V.

Ein Hund aus dem Tierschutz soll es sein. Soviel steht für Tierfreund Werner Bauer fest. Der Tod seines langjährigen vierbeinigen Begleiters liegt eine Weile zurück und Werner ist nun bereit, einem anderen Hund sein Herz zu öffnen. „Charlie wird natürlich immer einen festen Platz in meinem Herzen haben. Aber ich denke, auch er würde sich freuen, wenn wieder ein Vierbeiner an meiner Seite ist. Ich habe nun viele Jahre Hundeerfahrung und daher entschieden, dieses Mal einem Tierschutzhund ein tolles Zuhause geben“, erzählt Werner. Er findet: „Wer ein Tier adoptiert, rettet nicht nur ein Leben, sondern hilft gleich doppelt, weil sich der Tierschutzverein nun um neue Schützlinge kümmern kann.“

Ein Tierschutztier öffnet Herzen

„Es muss nicht der Welpe oder das Kitten vom Züchter sein. So viele tausend Tiere warten noch auf eine Familie, und schließlich hat jedes Tier ein liebevolles Zuhause verdient“, findet TASSO-Leiter Philip McCreight. Wichtig dabei ist: Die Adoption von Tieren sollte nur über seriöse Anbieter laufen. Ebay-Kleinanzeigen – wenn es im Einzelfall sicher auch mal eine Erfolgsgeschichte gibt – ist nicht die geeignete Plattform, um ein neues tierisches Familienmitglied zu finden. Lokale Tierheime oder seriöse Tierschutzvereine sollten stattdessen erste Ansprechpartner sein. Um eine überregionale Plattform für die vielen Vereine zu bieten, die sich um die Vermittlung von Tierschutztieren kümmern, betreibt TASSO schon seit nunmehr sieben Jahren das Online-Tierheim shelta. Hier sind derzeit 245 Tierheime und Tierschutzorganisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv und präsentieren ihre Schützlinge. Mehr als 85.000 Hunde, Katzen und Kleintiere, die dort vorgestellt worden sind, haben in den vergangenen Jahren ein neues Zuhause gefunden.

Werners Suche

Auf shelta schaut sich auch Werner um. Die Rasse seines zukünftigen Hundes ist ihm egal, ob Mischling oder Rassehund spielt für ihn keine Rolle. „Nach vielen Rüden würde ich mich nun über eine Hündin freuen und richte die Suche entsprechend aus“, sagt er. Mithilfe der Filterfunktion kann Werner die shelta-Suche auf eine Hündin eingrenzen. Damit sie bei seinen langen Spaziergängen mit ihm mithalten kann, sollte sie noch nicht zu alt sein. Daher stellt er die Suchfilter so ein, dass ihm mittelgroße Hunde bis sieben Jahre angezeigt werden. Auch nach bestimmten Charaktereigenschaften kann Werner die Suche ausrichten. Ob ein Hund kinderlieb ist, spielt für ihn zum Beispiel keine Rolle mehr, da seine Kinder erwachsen und schon aus dem Haus sind. „Wahrscheinlich gibt es nicht ganz so viele Interessenten für Tiere, die einen erfahrenen Halter brauchen. Ich habe Vorwissen, Erfahrung, Zeit und Lust mit meinem neuen tierischen Freund zu arbeiten. Deswegen kann ich nach einem Vierbeiner suchen, der einen erfahrenen Halter benötigt. Anfängerhunde haben es sicher leichter, ein Zuhause zu finden.“ Auch ein Handicap-Tier käme für Werner in Frage. „Wenn ein Hund nur ein Auge hat oder taub ist, stört mich das überhaupt nicht“, sagt er und fügt mit Verweis auf seine Brille schmunzelnd hinzu: „Ich selbst bin ja auch nicht perfekt.“

Hier geht es zu den shelta-Tieren: http://www.shelta.net/

774.186 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!