zurück

Zeit für Urlaub

Reisen in tierischer Begleitung?!

Hund liegt am Strand © TASSO e.V.

Auf spannenden Wanderwegen die höchsten Gipfel erklimmen, entspannt in der Sonne liegend die Füße im Sand vergraben oder in weiter Ferne in fremde Kulturen eintauchen – bald steht für Viele wieder die schönste Zeit des Jahres an: der Urlaub. Anfang der kommenden Woche beginnt in den ersten Bundesländern die Ferienzeit. Jeder Tierhalter, der nun eine Reise plant, kommt an einer Frage nicht vorbei: Kann mein Tier mich in den Urlaub begleiten?

Grundsätzlich spricht natürlich nichts dagegen, gemeinsam mit dem Vierbeiner zu verreisen. Katzen sollten jedoch besser zu Hause bleiben, denn sie sind oft sehr territorial und fühlen sich in ungewohnter Umgebung nicht wohl. Anders ist es bei Hunden. Bei ihnen gilt meist das Motto: Hauptsache bei meinen Menschen! Und dennoch: Auch wenn der Hund noch so gerne dabei wäre, eine mehrwöchige Reise durch die Metropolen Asiens, die mehrere Flüge, halsbrecherische Taxifahrten und Fahrten mit überfüllten Bussen notwendig macht, ist wirklich nicht das Richtige. Ein solcher Urlaub ist zu anstrengend und viel zu gefährlich für den vierbeinigen Begleiter.

Wer dennoch unbedingt eine derartige oder ähnliche Reise unternehmen möchte, sollte dafür sorgen, dass Balu, Luna und Co. entweder zu Hause gut betreut sind oder bei einer professionellen Tierpension sicher umsorgt werden. In unserer heutigen Newsletterausgabe finden Sie Informationen rund um das Thema Urlaub mit und ohne Haustier. Außerdem steht eine Checkliste für das tierische Reisegepäck zum Download bereit. TASSO wünscht allen Reisenden eine tolle Zeit!

Hier finden Sie mehr zum Thema Reisen mit Tier.
Hier finden Sie Informtionen dazu, was zu tun ist, wenn das Tier nicht mit den Urlaub fährt.
 


Download: 

774.715 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!