zurück

Ein halbes Jahr Bangen – Katzendamen Kara und Pia entlaufen nach Wohnungsbrand

Katzendame Pia, war nach einem Wohnungsbrand sechs Monate verschwunden. © Kamila Ruman

Sulzbach (Ts.)/Düsseldorf – 26. Juli 2018 – Dies ist einer dieser Fälle, in denen jede Hoffnung auf ein glückliches Ende aussichtslos scheint. Und doch gelang es mit einer großen Portion Menschlichkeit, Tierliebe und der Hilfe von TASSO, eine vom Schicksal hart getroffene tierische Familie wieder glücklich zu vereinen.

Es ist ein Alptraum. Aufzuwachen, während dicker Qualm durch die Räume zieht, von einer helfenden Hand aus der Wohnung gezerrt zu werden und auf dem Weg ins Krankenhaus um die Rettung der Haustiere zu flehen. So passierte es Katzenhalterin Kamila Ruman im Januar dieses Jahres. Noch im Krankenwagen sagten ihr die Sanitäter, dass ihre Katze gerettet wurde. Eine Katze? Kamila Ruman hält fünf Samtpfoten. Was war mit den anderen passiert? Die Sorgen und Ängste waren riesig. Am nächsten Morgen dann ein kleiner Hoffnungsschimmer. Zwei Tiere waren noch in der ausgebrannten Wohnung. Sie wurden eingefangen und in eine Tierklinik gebracht. Drei Katzen und ihr eigenes Leben waren Kamila Ruman geblieben. Die Wohnung durch das von einem defekten Elektrogerät ausgelöste Feuer jedoch völlig zerstört, alles Hab und Gut verloren und zwei der geliebten Stubentiger verschwunden.

„Es war wirklich hart“, erinnert sich Kamila Ruman im Gespräch mit TASSO. „Doch ich habe auch total viel Hilfe erhalten. Ich war wirklich baff, wie groß die Unterstützung war. Ich engagiere mich selbst für den Katzenschutz bei der rumänischen Organisation Animals need us und von den Mitgliedern dort habe ich ganz viele Sachspenden erhalten. Ich hatte ja auch nichts mehr für meine Tiere.“ Auch über die sozialen Netzwerke war die Anteilnahme groß. Vor allem die Suchmeldungen der verschwundenen Katzendamen Kara und Pia wurden in Düsseldorf fleißig verbreitet. Mit Erfolg. 58 Tage nach dem verheerenden Brand entdeckte eine Frau die Katze Kara und erkannte sie aufgrund des Suchplakates wieder. „Ich hatte wirklich schon nicht mehr damit gerechnet, eine meiner Katzen wiederzusehen“, sagt Kamila Ruman und dabei ist ihr auch heute noch die große Erleichterung anzuhören, die sie damals verspürt haben muss.

Nach wie vor verschwunden blieb Pia. Sechs Monate lang gab es kein Lebenszeichen von der schwarz-weißen Katzendame. Keinen Hinweis, keine Sichtung. Pia war auf sich allein gestellt. Bis sie eines Tages offenbar beschloss, sich Hilfe zu holen. „Sie ist einem Ehepaar gefolgt und hat auffordernd miaut“, berichtet Kamila Ruman. „Das Paar hat sie dann mitgenommen und am nächsten Tag sind sie mit ihr zum Tierarzt gefahren, wo ihr Chip ausgelesen wurde.“ Es folgten ein Anruf bei TASSO, eine kurze Halter-Recherche in der TASSO-Datenbank und wenige Minuten später schwebte Kamila Ruman schon im allergrößten Glück. „Das ist wirklich ein Wunder“, freut sich die Katzenhalterin, deren geliebtes Katzenrudel nun seit einigen Tagen wieder vollzählig ist. Nach so einem dramatischen Ereignis ist letztlich doch wieder alles im Lot in der Düsseldorfer Katzen-WG. Die Wohnung wurde saniert, das Katzenzimmer ist größer und schöner als je zuvor und alle Samtpfoten sind wieder zusammen bei ihrer erleichterten und glücklichen Halterin.


Download: 
Sechs Monate lang gab es nach einem Wohnungsbrand kein Lebenszeichen von Katze Pia. (Bildnachweis: Kamila Ruman)
Die schwarz-weiße Katzendame ist dank hilfsbereiten Tierfreunden nun endlich wieder zu Hause. (Bildnachweis: Kamila Ruman)
Auch Katzendame Kara war nach dem Wohnungsbrand erst einmal verschwunden. (Bildnachweis: Kamila Ruman)
Ende gut, alles gut: Die Katzen-WG von Kamila Ruman ist endlich wieder komplett. (Bildnachweis: Kamila Ruman)

773.783 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!