Christinas Kaninchen-WG: Ein Kaninchen zieht ein

4. Adventstürchen

Der Tod eines geliebten Tieres hinterlässt immer eine riesengroße Lücke. Nicht nur im Herzen der Menschen, sondern auch bei unseren tierischen Freunden. Doch in vielen Fällen ist es empfehlenswert, Fellnasen nicht in Einzelhaltung zu halten. Besonders Kleintiere wie Kaninchen sind sehr sozial und brauchen stets Kontakt zu anderen Artgenossen.

Unsere Kollegin Christina verlor im September ihre kleine Fellnase. Trotz großer Trauer sollte Kaninchen Leo nach dem Tod seiner geliebten Freundin nicht lange alleine bleiben. Deshalb adoptierte Christina eine kleine Kaninchendame aus dem Tierschutz.

Wie das erste Aufeinandertreffen war und wie es weiter ging, hat uns Christina im shelta-Blog erzählt.

Hier geht es zum shelta-Blog

 

774.683 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!