Lucilles Nähtipp: Napfunterlage

8. Adventstürchen

Damit auch die Hundenäpfe ein schönes Plätzchen haben, hat Lucille für Euch eine einfache und schnelle Nähanleitung erstellt: eine Napfunterlage in Knochenform. Die ist nicht nur hübsch, sondern auch ziemlich praktisch. Auf dem Wachstuch rutschen die Näpfe nicht so hin und her da kann Eure Fellnase entspannt fressen und trinken. Und wenn mal etwas daneben geht, einfach mit einem feuchten Lappen abwischen. 

Was Ihr für die Napfunterlage braucht, sind: Wachstuch, Schere, Garn, Stecknadeln, Nähmaschine und Schnittmuster für die Knochform

Step 1 – Schnittmuster ausschneiden: Wachstuch rechts auf rechts zusammenlegen, Schnittmuster auflegen und abpausen (+ 1 cm Nahtzugabe), ausschneiden, mit Stecknadeln fixieren.

Step 2 – Zusammennähen + Wendeöffnung: Zusammennähen, am besten eine etwa 11 cm große Wendeöffnung lassen.

Step 3 – Nahtzugabe reduzieren: Nahtzugabe reduzieren, indem man es entlang der Naht vorsichtig abschneidet (etwa 0,5 cm Nahtzugabe lassen).

Step 4 – Wachstuch wenden und Wendeöffnung schließen: Napfunterlage wenden, Rundungen gut ausformen, am besten mit einer stumpfen Stricknadel oder ähnlichem. Die Wendeöffnung verschließen, indem man den Wachstuch-Rand nach innen faltet und dies mit der Nähmaschine relativ nah am Rand zunäht.

Step 5 - Absteppen: Jetzt nur noch den Rand absteppen, damit sich das Wachstuch nicht wellt und es besser die Form behält.

Und fertig ist Eure tierische Napfunterlage! Natürlich könnt Ihr diese Nähanleitung auch zum Beispiel als Tischunterlage aus Baumwolle umwandeln. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nähen!

Die komplette Anleitung mit Bildern und Schnittmuster könnt Ihr Euch hier auch als PDF downloaden.

Download: Näh-Anleitung - Napfunterlage für Hunde

 

773.783 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!