Hundewissen für Nashornrettung

Zweitägiges Seminar zum Thema Hundeverhalten am 18. und 19. März

© Fotos: Heike Raithel, TASSO e.V. / Heike Engelhart
Tragen Sie mit Ihrer Teilnahme an diesem Seminar zur Rettung der Nashörner in Südafrika bei.

Hundewissen hilft Nashörnern. Das klingt zwar zunächst eigenartig, macht aber Sinn: Um die Anti-Wilderer-Einheit „Black Mambas“ zu unterstützen, die in Südafrika gegen die Wilderei kämpft, organisieren TASSO e.V. und die Hunde-Akademie Perdita Lübbe im Rahmen ihres Gemeinschaftsprojektes „Rettet das Nashorn“ erneut ein Seminar zum Thema Hundeverhalten. Während die Teilnehmer von der renommierten Referentin Dr. Dorit Feddersen-Petersen jede Menge über unsere lieben Vierbeiner und ihr Verhalten lernen, kann mit den Erlösen aus den Seminargebühren Nashörnern in Südafrika geholfen werden.

Wann fühlt sich ein Hund wohl?

Der erste Tag des zweitägigen Seminars, das im März 2017 in Neu-Isenburg stattfinden wird, beschäftigt sich mit dem Schwerpunkt Aggression: Die Verhaltenswissenschaftlerin und Schirmherrin des Projektes „Rettet das Nashorn“, Dr. Dorit Feddersen-Petersen, wird den Begriff Aggression definieren und erläutern, wie sie entsteht. Zudem erklärt sie, welche Formen es gibt und macht den Unterschied zwischen Aggressions- und Beutefangverhalten deutlich.

Am zweiten Tag des Seminares macht Dr. Feddersen-Petersen das Verhalten von Hunden zum Thema und grenzt ab, was normales und was gestörtes Hundeverhalten ist. Weiterhin gibt sie während des Seminars zum Beispiel Antworten auf die Fragen, welche biologischen Funktionen zum Wohlbefinden des Hundes beitragen, welche individuellen Grundbedürfnisse es gibt und ob ein universelles Wohlbefinden existiert.

Die Verhaltenswissenschaftlerin stellt klar, dass Tiere auf Belastung genauso unterschiedlich reagieren wie Menschen und dass Stress nicht immer schlecht ist. Wie fast immer, ist auch hier das richtige Maß entscheidend. Mit der Frage, wie das optimale Wohlbefinden des Hundes zu erkennen ist und was passiert, wenn er sich außerhalb dieses Bereichs bewegen muss, befasst sich die Expertin ebenfalls.

Wann: 18. März 2017, 11 bis 17 Uhr und 19. März 2017 10 bis 16 Uhr
Wo: 63263 Neu-Isenburg, der genaue Veranstaltungsort wird nach Anmeldung bekannt gegeben
Kosten: 219 Euro pro Teilnehmer
Anmeldung: per E-Mail an info@hundeakademie.de
Für: Alle Interessierten und Tierärzte. Die Veranstaltung ist als zweitägige Fortbildung durch die Tierärztekammer Schleswig-Holstein anerkannt.
Zugunsten: Die Erlöse des Seminars gehen an das Gemeinschaftsprojekt „Rettet das Nashorn“ von TASSO e.V. und der Hunde-Akademie Perdita Lübbe. In Südafrika wird das Geld für die Ausrüstung und den weiteren Einsatz der Anti-Wilderer-Einheit genutzt. Unterstützt wird die Veranstaltung durch den Partner Happy Dog.

761.301 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!