zurück

Rüde Rocky und der verlockende Duft aus dem Restaurant

Anett Annighöfer-Mahrdt erzählt ihre TASSO-Erfolgsgeschichte

Rüde Rocky © Annett Annighöfer-Mahrdt

„Wir saßen an einem Donnerstagabend im September mit unseren sämtlichen Nachbarn im Garten, um den vielleicht letzten Sommerabend zu genießen und die Hochzeit unserer Nachbarn nachzufeiern. Dabei waren auch drei Hunde und eine Katze. Als TASSO versucht hat, mich telefonisch zu erreichen, war mir nicht klar, dass mein Hund Rocky nicht mehr bei uns im Garten war, sondern sich aus Langeweile schon mal auf den Weg für die abendliche Hunderunde gemacht hat. Als ich Ihre SMS gelesen habe, dachte ich zuerst an eine Verwechslung, schaute aber vorsichtshalber nach Rocky, der tatsächlich nicht mehr im Garten war. Wie peinlich, und ich habe das nicht einmal bemerkt. So ein Schlawiner ... Ich habe Herrn L., den Finder, der sich bei TASSO gemeldet hat, angerufen. Er sagte mir, Rocky wäre bei ihm im Blockhaus. Das Restaurant Blockhaus ist zwei Häuser von unserem Haus entfernt und wir laufen täglich mehrmals daran vorbei. Rocky wollte wohl die Chance nutzen, endlich mal hineinzugehen. Es duftet ja auch immer so gut von dort! Als ich im Garten erzählt habe, dass Rocky sich aus dem Staub gemacht hat und wohin, hatte er die Lacher auf seiner Seite. Ich bin immer noch sprachlos. Gut, dass es TASSO und die Menschen dahinter gibt. Vielen Dank für ihre Benachrichtigung. Ich habe Rocky sofort abgeholt und nun wissen die Mitarbeiter vom Blockhaus auch gleich, wo Rocky hingehört, sollte er nochmal alleine dort auftauchen.“

774.715 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!