zurück

Stromerkater Oscar – Happy End nach 12 Tagen

Sylvia Kabuth erzählt ihre TASSO-Erfolgsgeschichte

Kater Oscar © Sylvia Kabuth

„Unser geliebter Oscar ist ein richtiger Stromer, aber noch jung und unerfahren. Er ist am 30. September einfach nicht mehr nach Hause gekommen. Wir haben alles versucht: Plakate aufgehängt, kilometerweit gelaufen und ihn gesucht, Tierheime, Tierärzte und natürlich sofort bei TASSO angerufen. Er war zwölf Tage weg, und wir haben uns solche Sorgen gemacht. Dazu kommt, dass er ein ganz zutraulicher, hübscher Maine Coon Kater ist. Er lässt sich von jedem streicheln und läuft auch gerne mal mit. Am 11. Oktober rief ein Mitarbeiter von TASSO an und sagte mir, dass Oscar bei unserer Tierärztin abgegeben wurde. Er war am anderen Ende der Stadt und schon seit Samstag bei einer Familie untergekommen. Ich war so glücklich. Mir sind sofort die Tränen gekommen. Was ein Glück, dass er gechippt war. Danke TASSO!“

775.747 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!