zurück

Kater Apollux – Auf der Autobahnraststätte aufgegriffen

Andrea Wefringhaus erzählt ihre TASSO-Erfolgsgeschichte

Kater Apollux © Andrea Wefringhaus

„Unser Kater Apollux kam vor noch nicht ganz zwei Wochen von seiner Abendrunde nicht nach Hause. Wir haben alles abgesucht, leider ohne Erfolg. Nach drei langen Tagen kam dann der erlösende Anruf aus einer Tierarztpraxis in Solingen. Unser Polli war von netten Menschen auf einer Autobahnraststätte in Solingen aufgegriffen worden. Wir können uns nicht erklären, wie der kleine Mann dahin gekommen ist. Er ist sehr neugierig und zutraulich, eventuell ist er ja als blinder Passagier in ein Auto geklettert. Der nette DHL-Mann hat ihn schon mal im Postauto gefunden und nach Hause gebracht. Zum Glück waren die Finder echte Katzenfreunde. Sie hätten ihn gerne behalten, dachten sie doch, er wäre vielleicht einfach wegen der Ferien auf der Raststätte ausgesetzt worden. Vorher wollten sie aber sicher sein, dass der schöne Kerl nicht vermisst wird, und so haben sie den Chip beim Tierarzt auslesen lassen. So konnten wir Polli wieder nach Hause holen. Danke TASSO, danke dem Chip und auch vielen, vielen Dank an die netten Menschen, die sich um Polli gekümmert haben!“

773.821 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!