zurück

Mops Rüde Bobby - Beim Kurzurlaub erschnuppert

Happy End dank ehrenamtlichen Suchhund, TASSO und hilfsbereiten Hundehaltern

Mops Bobby © Ulrike Oster

„Und plötzlich wird die digitale Welt real. Als mein Schulkind nach Hause kommt entwischt der Mopsrüde Bobby durch die Haustür. Da er gerne mal bei den Nachbarn nach Katzenfutter schaut und bisher immer nach 20-30 Minuten zurück war, machte ich mir erst mal keine großen Sorgen. Nach 45 Minuten aber ging ich auf die Suche, erfolglos. Nach zwei Stunden musste ich mir eingestehen, dass Bobby weg ist. Sofort habe ich TASSO angerufen und ihn vermisst gemeldet. Die nette Dame am Telefon nahm die Daten auf und gab mir auch gleich noch wertvolle Tipps, was ich weiterhin veranlassen sollte. Anruf bei der Polizei, den Tierärzten, dem Tierheim. Nächste Suchrunde, rufen, klappern mit dem Futternapf. Kein Erfolg. Um mich zu beruhigen, setzte ich mich ans Internet und teilte meine Verzweiflung mit einer Hundegruppe. Neben weiteren Suchtipps und beruhigenden Worten kam die Frage, ob Bobby auch in der regionalen Facebookgruppe vermisst gemeldet sei. Die nette Userin nahm mir das sofort ab, informierte die regionale Gruppe 'Hundefreunde Marburg-Biedenkopf' während ich die x-te Suchrunde im Dorf drehte. Als Bobby an nächsten Morgen noch nicht aufgetaucht war, vermittelte mir diese tolle Gruppe eine Hundetrainerin aus dem Ort, die mit ihren 'roten Jungs' am Nachmittag vorbeikommen würde um den Mops 'zu trailen'. Gespannt warteten mein Sohn und ich auf den Suchhund. Als Anne Böttner, die ehrenamtlich für TASSO tätig ist, mit Uschko, dem elfjährigen irischen Setter kam, erfuhr ich, dass sich bereits einige Hundehalter im Ort an der Suche beteiligt hatten und so Bereiche ausgeschlossen werden konnten. Uschko, ein erfahrener Suchhund, nahm Witterung auf und führte uns die Strecke, die Bobby 24 Stunden zuvor gelaufen war, genau bis zu dem Haus in dem Bobby die Nacht verbracht hatte. Das ältere Ehepaar hatte ihn in der Garage gefunden, mit ins Haus genommen, gut versorgt aber nicht gewußt, wie sie mitteilen können, dass sei ein Tier gefunden haben. Happy End! Herzlichen Dank an Uschko, die Facebook-Gruppe, die helfenden Mitglieder und an TASSO!“

773.821 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!