Katzenschutzverordnungen

Der richtige Weg zur Bekämpfung des Katzenelends

© TASSO e.V. / Silke Steinsdörfer
Nachhaltige und tierschutzgerechte Lösung: Katzenschutzverordnungen.

In Deutschland leben etwa zwei Millionen sogenannte Streunerkatzen. Hierbei handelt es sich um ursprünglich entlaufene, ausgesetzte oder zurückgelassene Hauskatzen, deren Nachkommen, die nun verwildert sind und in Kolonien auf verlassenen Grundstücken, Kleingartenanlagen, Friedhöfen, Campingplätzen und weiteren ähnlichen Orten leben.

Im Gegensatz zu Wildkatzen kommen diese verwilderten Hauskatzen, die sich zuvor in menschlicher Obhut befanden, draußen auf sich selbst gestellt nicht zurecht und leiden deshalb oft erheblich unter Hunger, Kälte, Krankheiten, Parasitenbefall und Verletzungen.

Ein Kernproblem, das permanent zur Verschlimmerung des Katzenelends beiträgt, ist zweifelsfrei die unkontrollierte Vermehrung der Tiere. Das nachhaltige und tierschutzgerechte Mittel zur Eindämmung des Katzenelends ist daher die Kastration.

Da auch unkastrierte Hauskatzen mit Freigang zur Vermehrung der Streunerkatzen beitragen, gehört es zu einer verantwortungsbewussten Katzenhaltung, die eigenen Katzen zum Schutz der Streunerkatzen kastrieren zu lassen.

Katzenhalter können auch per Erlass einer entsprechenden kommunalen Satzung beziehungsweise Verordnung dazu verpflichtet werden, ihre Katze mit unkontrolliertem Freigang kastrieren, kennzeichnen und registrieren zu lassen.

Kompetenter Ansprechpartner in Sachen Katzenschutzverordnung

TASSO hat es sich zur Aufgabe gemacht, die deutschen Kommunen, Gemeinden und Städte bei ihren Maßnahmen zur Eindämmung des Katzenelends zu unterstützen. Wenn auch Sie in Ihrer Stadt oder Gemeinde eine Katzenschutzverordnung einführen und dabei von unserer Erfahrung profitieren möchten, kontaktieren Sie uns unter tierschutz@tasso.net. Unsere Tierschutzreferentin Dr. Cristeta Brause steht Ihnen gerne beratend zur Seite.

Viele Städte und Gemeinden haben bereits Kastrations- oder Katzenschutzverordnungen erlassen. Ob Ihre Stadt bereits eine solche Regelung eingeführt hat, erfahren Sie, wenn Sie auf den folgenden Button klicken.

Städte & Gemeinden

774.696 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!