Bessere Chancen. Mit TASSO!

Home > Tierschutz

Registrierung

(Foto: Renate Conrad)

Ein Tier wird – meist beim Tierarzt - gekennzeichnet und dann in der Zentraldatenbank von TASSO registriert. Dort wird die Nummern-Zahlen-Kombination der Kennzeichnung mit den Tier- und Halterdaten verbunden. Wird ein entlaufenes Tier gefunden, kann es so wieder nach Hause kommen. Die Registrierung ist für den Halter kostenlos.  >>>

Inlandstierschutz

(Foto: fotolia, ©J.Ehlert)

Auch bei uns in Deutschland muss noch einiges in Sachen Tierschutz getan werden. So machen wir uns unter anderem stark für Streunerkatzen, Wühltischwelpen  und die Registrierung von Wohnungskatzen. Lesen Sie mehr zu unseren aktuellen Projekten im Inlandstierschutz. >>>

Auslandstierschutz

(Foto: Jessica Dear)

Ob Kastrationsaktionen in Rumänien und auf den Kapverden, Petitionen, Proteste und Eingaben an den richtigen Stellen im Kampf gegen die Tötung rumänischer Straßenhunde oder der Einsatz für die Verbesserung des dänischen Hundegesetzes - hier erfahren Sie alles über unsere aktuellen Projekte im Auslandstierschutz. >>>

Europapolitik

(Foto: clipdealer)

In der Europapolitik aktiv zu sein ist essentiell, um sowohl im europäischen Ausland als auch in Deutschland den Tierschutz voranzutreiben. Hier erfahren Sie alles über unsere Aktivitäten in der Europapolitik. >>>

TASSO-Aktionen

(Foto: fotolia, ©Manu34)

Ob Fotoaktionen, bei denen Ihre tierischen Lieblinge zur Geltung kommen, unsere jährliche Adventskalenderaktion oder Transponder- und Chip-Lesegeräte-Verlosungen. Hier finden alles rund um unsere aktuellen Aktionen. >>>

Newsletter

(Foto: Heike Engelhart)

Was Tierfreunde bewegt, steht im TASSO-Newsletter. Er erscheint 1x in der Woche und informiert Sie per E-Mail zu wichtigsten aktuellen Tierschutz- und Ratgeberthemen. Stöbern Sie in unseren Newsletter-Archiv und verschaffen Sie sich so einen ersten Eindruck über unsere Themen. Sich für den E-Mail-Newsletter anmelden können Sie hier. >>>

Tierheime & Vereine

(Foto: Julia Zimmer)

Jedes Haustier sollte eindeutig mit einem Mikrochip oder einer Tätowierung gekennzeichnet und bei TASSO registriert sein. So lässt es sich von Tierärzten oder Tierheimen schnell und einfach dem Besitzer zuordnen. Dazu muss lediglich die im Chip gespeicherte Registriernummer mit einem Scanner ausgelesen und an TASSO übermittelt werden. >>>

Tierärzte

(Foto: clipdealer)

Die meisten Tierärzte - in Deutschland rund 10.000 Kleintierpraxen - arbeiten eng mit TASSO zusammen. Die Notwendigkeit einer Registrierung haben sie schon lange erkannt: ein Fundtier lässt sich dank Tätowierung oder Mikrochip in der Praxis ganz schnell identifizieren und Dank der Registrierung dem Besitzer zuordnen. >>>

Züchter

(Foto: Lisa Winzer)

Mit Tasso und dem VDH gegen den unseriösen Handel mit Hundewelpen - Wir brauchen die Unterstützung der Züchter, machen Sie mit! Unterstützen Sie mit Ihrer Stimme unsere Kampagne gegen den unseriösen Hundehandel. >>>

Umfrage

(Foto: fotolia, ©Zharastudio)

Ihre Meinung ist uns wichtig, deshalb gibt es auf tasso.net immer eine Umfrage zu aktuellen Tier(schutz)-Themen: Tiere im Büro, Exotenhaltung, Tierschutz in der Schule... >>>

 Impressum  Kontakt  Datenschutz  Sitemap 

Spenden Sie jetzt online Registieren Sie Ihr Tier online

TASSO-Wissensportal

TASSO-Wissensportal Im TASSO-Wissensportal erfahren Sie viel Interessantes und Wissenswertes rund ums Tier: Gesundheitsthemen, Erziehung, Verhaltensforschung und vieles mehr. ...

Aktuelle Pressemeldung

02.12.2016 - Kein Rückgang bei Tierversuchszahlen - TASSO fordert mehr Geld für Alternativforschung ...