zurück zur Übersicht

Hauptproblem

von Ulrike K.

Mein 4 Monate alter Kater hat seit mehreren Tagen eine verdickte, verkrustete Stelle am Schwanz. Der TA rasierte die Stelle, konnte allerdings keine Diagnose stellen, meinte aber, es könnte sich um einen Tumor handeln. Er bekam Antibiotika gespritzt und Baytril und HexoCare verordnet. Sollte nach 5 Tagen keine Besserung eintreten, soll ein Teil des Schwanzes amputiert werden. Ein absoluter Schock. Ist es möglich, daß eine so kleine Katze eine so schwerwiegende Erkrangung hat?

Tierärztin Dr. Anette Fach

Antwort von Tierärztin Dr. Anette Fach

Sehr geehrte Frau K.,
das wäre doch sehr ungewöhnlich.
Ich würde eher eine Wunde bzw. einen Abszess als Ursache vermuten, weil das viel häufiger ist. Das sollte auf Antibiotika und das Reinigen und Sauberhalten der Wunde aber dann auch besser werden und heilen. Es gibt allerdings auch manchmal so fiese Wunden, wo so viel Gewebe zerstört ist, dass auch hier eine großzügige Wundumschneidung notwendig ist. Am Schwanz geht das oft nur durch eine Amputation, da nicht viel Platz und Gewebe zum Entfernen vorhanden ist.
Alles  Gute und beste Grüße
Anette Fach

780.777 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Cookies

Liebe Tierfreunde,
um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen, verwenden wir Cookies. Einige Cookies sind technisch notwendig (essentiell), damit unsere Webseite funktioniert. Zudem verwenden wir Cookies zu Marketing- und Statistik-Zwecken, um Ihnen ein noch besseres Webseiten-Erlebnis zu bieten. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und diese jederzeit unter „Cookie-Einstellungen“ einsehen und ändern. Erklärung zur Nutzung von Cookies auf unserer Webseite Datenschutzerklärung