zurück

Katze Balou - Familie hatte große Sorgen

Christina Ramb erzählt ihre TASSO-Erfolgsgeschichte

Katze Balou © Christina Ramb

Wir sind erst vor sechs Wochen nach Düsseldorf gezogen. Unsere Burma-Katze Balou war bisher immer nur kurz außerhalb unseres Gartens unterwegs. Eines Abends kam sie aber nicht mehr nach Hause. Unser Sohn und unser Kater (stundenlang mauzend) waren sehr verzweifelt. Nach zwei Tagen mit über 35 Grad Hitze hatten wir größte Sorgen, dass sie irgendwo gefangen ist und verdurstet. Dann stand sie plötzlich unversehrt, verstaubt und sehr hungrig wieder vor der Tür. Wir hatten auf Anraten der TASSO-Notrufzentrale intensiv mit Nachbarn gesprochen, in Garagen gesucht, das TASSO-Suchplakat aufgehängt und sind stundenlang durch alle Büsche der Umgebung gekrochen. Ich bin fest davon überzeugt, dass diese und weitere Tipps der TASSO-Notrufzentrale, wie z.B. eine Spur nach Hause zu legen, dazu beigetragen haben, dass Balou wieder nach Hause gefunden hat. Wir sind sehr glücklich, dass ihr nichts passiert ist und unser Kater seine Freundin zurück hat!

781,234 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!