zurück

Der kleine Lenny auf großer Abenteuertour

Markus Wirth erzählt seine TASSO-Erfolgsgeschichte

Kater Lenny © Markus Wirth

Ich bedanke mich bei TASSO, dass wir unseren Lenny wieder haben. Eine Frau im Dorf hat meine TASSO-Suchmeldungen im Vorbeifahren gesehen. An diesem Abend war der Lenny dann auch tatsächlich bei Ihren anderen vier Katzen.

Da er noch nicht kastriert ist (gerade sechs Monate alt), waren die anderen ihm nicht so wohl gesonnen. Die liebe Frau rief dann bei TASSO an und TASSO bei mir. Ich rief dann bei der Frau an und bin dann gleich voller Aufregung da hin. Er kam dann sofort zu meiner Tochter. Wir waren überglücklich.

Ich habe die Hoffnung schon aufgegeben, nach vier Tagen ohne unseren Lenny. Viele haben gesagt, der kommt wieder oder ihr findet ihn. Aber ich konnte das einfach nicht mehr glauben. Ist jetzt wie ein 6er im Lotto. Gebt also nicht gleich auf. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Danke an alle bei TASSO und die Freunde und Nachbarn, die mich auch im Dorf unterstützt haben. Man ist seelisch am Boden, wenn ein Tier wegläuft. Deshalb registrieren, kastrieren usw.

768.421 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Cookies

Liebe Tierfreunde,
um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen, verwenden wir Cookies. Einige Cookies sind technisch notwendig (essentiell), damit unsere Webseite funktioniert. Zudem verwenden wir Cookies zu Marketing- und Statistik-Zwecken, um Ihnen ein noch besseres Webseiten-Erlebnis zu bieten. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und diese jederzeit unter „Cookie-Einstellungen“ einsehen und ändern. Erklärung zur Nutzung von Cookies auf unserer Webseite Datenschutzerklärung