zurück

In einem fremden Land

Patricia Solms unterstützt TASSO.Help

Im Fernsehen haben mein Mann und ich die vielen Flüchtlinge mit ihren Tieren gesehen. In den Medien wurde dann berichtet, dass diese Flüchtlinge ihre Tiere natürlich nicht mit in die Flüchtlingsunterkünfte nehmen können. Wie auch? Dort ist Bett an Bett gereiht und kaum für die Menschen genug Platz. Wenn man sich vorstellt, was diese Leute erlebt haben: Dass sie die Heimat verlassen mussten, vielleicht Tote zu beklagen haben und evtuell wochenlang ein einem Luftschutzbunker verharren mussten.

Wenn ich mir dann noch vorstelle, dass ich in dieser Situation (in einem fremden Land, dessen Sprache ich nicht spreche, dessen Schrift ich nicht lesen kann und wo ich niemanden kenne) auch noch meinen Hund ins Tierheim geben muss, wie ich mich dann fühlen würde. Als Tierbesitzerin weiß ich selbst, wie schwer es schon als Deutscher ist, eine Wohnung mit Tier zu finden. Damit war der Entschluss gefasst. Über TASSO haben wir dann eine Anzeige schaltet und bereits nach wenigen Tagen eine Anfrage erhalten. Wir haben ein junges Ehepaar mit Hund bei uns aufgenommen und es nicht bereut! Wir hoffen alle, dass der Krieg bald zu Ende ist, aber solange, wie sie möchten, dürfen sie erstmal bei uns bleiben.

772.586 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Cookies

Liebe Tierfreunde,
um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen, verwenden wir Cookies. Einige Cookies sind technisch notwendig (essentiell), damit unsere Webseite funktioniert. Zudem verwenden wir Cookies zu Marketing- und Statistik-Zwecken, um Ihnen ein noch besseres Webseiten-Erlebnis zu bieten. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und diese jederzeit unter „Cookie-Einstellungen“ einsehen und ändern. Erklärung zur Nutzung von Cookies auf unserer Webseite Datenschutzerklärung