zurück

Bündnis „Pro Katze“ unterstützt Tierschutzvereine in Flutkatastrophengebiet

Symbolbild: Nasse braune Katze. © Vicran/Pixabay

Sulzbach/Ts., 5. August 2021 – Durch die verheerende Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind Menschen und Tiere in größte Not geraten und haben unermessliches Leid erfahren. Das Bündnis „Pro Katze“, ein Zusammenschluss der Tierschutzorganisationen Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. und TASSO e.V., unterstützt daher anlässlich des Weltkatzentages am 8. August dieses Mal zwei Tierschutzvereine mit einem Geldbetrag von je 4.000 Euro bei ihrem Rettungseinsatz für Katzen in den Hochwassergebieten. Ermöglicht wird diese Aktion mit freundlicher Unterstützung des Tiernahrungsherstellers „Happy Cat“.

Viele Menschen mussten schweren Herzens ihre Tiere in den Gefahrengebieten zurücklassen oder haben ihre Tiere während des Hochwassers verloren. Diese Menschen leben nun auch noch in quälender Ungewissheit darüber, welches Schicksal ihre Tiere ereilte und ob sie überhaupt noch leben. Unter den vermissten Tieren in den betroffenen Gebieten sind auch viele Katzen, die seelisch und körperlich traumatisiert, mit Gefahrenstoffen verschmutzt, hungrig und durstig umherirren. Sie müssen schnellstens gesichert werden, denn durch den Durst und ihr Putzverhalten nehmen sie weiterhin kontaminiertes Material auf.

Je 4.000 Euro für Rettungseinsätze im Katastrophengebiet

Bereits einen Tag nachdem die große Flutwelle ganze Ortschaften zerstörte, haben die Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V. mit vielen ehrenamtlichen Helfern Katzen aus den Katastrophengebieten im Kreis Ahrweiler entgegengenommen oder selbst abgeholt und sie dann im vereinseigenen Katzenhaus sowie bei Pflegestellen untergebracht. Mindestens 20 Katzen konnten so schon gerettet und untergebracht sowie größtenteils auch identifiziert und ihren Haltern zugeordnet werden. Hier zeigt sich abermals die Wichtigkeit einer Kennzeichnung und Registrierung aller Haustiere.

Auch die Tierhilfe Vierbeiner Erftstadt e.V. war an der Rettung von im Katastrophengebiet gefundenen Tieren beteiligt, so auch in Erftstadt-Blessem. Der Verein hat unter anderem Futter, Transportboxen und Decken für gerettete Tiere bereitgestellt und sammelt Spenden für die tierärztliche Versorgung von Fundtieren aus den Hochwassergebieten. Zudem hilft der Verein bei der Identifizierung und Rückvermittlung gesichteter Tiere.

„Der unermüdliche Einsatz dieser beiden Vereine für die Rettung und den Schutz von Katzen hilft nicht nur den betroffenen Tieren selbst, sondern auch den Menschen, die zum Teil alles verloren, aber die Hoffnung auf ein Wiedersehen mit ihren Tieren nicht aufgegeben haben“, sagt Dr. Cristeta Brause, Tierschutzreferentin bei TASSO e.V.

„Zum diesjährigen Weltkatzentag möchten wird deshalb die Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V. und die Tierhilfe Vierbeiner Erftstadt e.V. bei ihrer wichtigen Arbeit in diesem Katastrophenfall finanziell unterstützen“, so Karsten Plücker, 1. Vorsitzender des Bundes gegen Missbrauch der Tiere e.V.

Über das Bündnis „Pro Katze“

Das Bündnis „Pro Katze“, ein Zusammenschluss der Tierschutzorganisationen Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. und TASSO e.V., möchte auf die Folgen der unkontrollierten Vermehrung von Streunerkatzen aufmerksam machen und setzt sich bundesweit für eine Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Hauskatzen mit Freigang ein. Das Bündnis unterstützt zudem Städte und Gemeinden bei der Einführung von Katzenkastrationsverordnungen und führt Kastrationsprojekte durch.

774.240 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Cookies

Liebe Tierfreunde,
um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen, verwenden wir Cookies. Einige Cookies sind technisch notwendig (essentiell), damit unsere Webseite funktioniert. Zudem verwenden wir Cookies zu Marketing- und Statistik-Zwecken, um Ihnen ein noch besseres Webseiten-Erlebnis zu bieten. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und diese jederzeit unter „Cookie-Einstellungen“ einsehen und ändern. Erklärung zur Nutzung von Cookies auf unserer Webseite Datenschutzerklärung