Bananenbrot

Einfach und lecker zubereitet

© TASSO e.V.
Ein Bananenbrot kann zu jeder Tageszeit gegessen werden.

Ihr wart mal wieder zu langsam, um die Bananen zu essen, bevor sie braun geworden sind? Zum Glück! Denn mit diesen reifen Bananen lässt sich im Handumdrehen ein Bananenbrot zaubern. Und das beste daran: Es ist auch noch gesund. Ob zum Frühstück, als Zwischenmahlzeit oder als Dessert zum Weihnachtsessen – ein Bananenbrot geht einfach immer.

Zutaten: 

  • 80 Gramm pflanzliche Margarine
  • 150 Gramm Zucker (oder weniger)
  • 400 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 reife Bananen
  • 120 Milliliter Haferdrink
  • 1 Päckchen Vanilleextrakt (oder das Mark einer Schote)
  • 90-100 Gramm gehackte Mandeln

Und so macht Ihr das leckere Bananenbrot: 

1) Den Ofen auf 150°C (Umluft) vorheizen und die reifen Bananen zerdrücken. Anschließend die Margarine im Topf mit dem Zucker schmelzen lassen.

2) Wenn alles eine homogene Masse bildet, dann das Mehl und das Backpulver einrühren. Dann nach und nach alle übrigen Zutaten zugeben und alles gut verrühren. Hier empfiehlt sich, die Hälfte der gehackten Mandeln in den Teig zugeben und die andere Hälfte oben auf das Brot zu streuen.

3) Die Kastenform nun mit der Margarine ausfetten und den Teig hineinfüllen.

4) Das Brot anschließend circa 50 Minuten backen oder bis es den gewünschten Bräunungsgrad hat. Vorsichtig aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Beim Abkühlen bitte auf Eure Haustiere achten, damit sie nicht vom Banenenbrot naschen.

Unser Tipp: Ihr könnt auch salzige Margarine nehmen. Dann schmeckt es noch ein wenig besser.

Viel Spaß beim Backen!

Download: Rezept - Bananenbrot

780,938 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!