Zitronen-Honig-Süßkartoffeln mit Mandeltofu an Granatapfel-Bulgur-Salat

Ein vegetarisches Gericht für kalte Tage

© TASSO e.V.
Das fertig zubereitete Gericht serviert auf einem Teller.

Vegetarische Rezepte gibt es wie Sand am Meer. Da weiß man oft gar nicht, für was man sich entscheiden soll. Eines klingt leckerer als das andere. Das Rezept, das wir Ihnen heute vorstellen möchten, besteht aus drei Komponenten und ist für etwa sechs Personen gedacht. 

Angefangen wird mit der Zubereitung des Granatapfel-Bulgur-Salates. Dazu brauchen Sie die folgenden Zutaten.

200 g Couscous
250 g Tomaten
100 g Datteln
1 Granatapfel
½ Bund Petersilie
Eine Handvoll Minze
2 EL Honig
5 EL Olivenöl
Saft von einer Bio-Zitrone
Salz
Pfeffer


Schritt 1: Petersilie und Minze waschen und gut abtrocknen lassen.
Schritt 2: Währenddessen den Couscous nach Packungsanweisung kochen und abkühlen lassen.
Schritt 3: Petersilie und Minze grob zerhacken.
Schritt 4: Tomaten waschen, halbieren und entkernen sowie den Stilansatz herausschneiden. Das Fruchtfleisch anschließend in kleine Würfel schneiden. Wen Sie möchten, können Sie die Kerne natürlich auch mit drin lassen.
Schritt 5: Datteln jeweils längs in vier Teile schneiden.
Schritt 6: Den Couscous in eine Schüssel geben und mit einer Gabel noch einmal auflockern. Dann Datteln, Kräuter und Tomaten dazugeben und das Ganze leicht vermischen.
Schritt 7: Granatapfel in zwei Hälften schneiden und die Kerne mit einem Löffel oder den Fingern herauslösen. (Hinweis: Diesen Schritt am besten mit ganz viel Gefühl durchführen. Ansonsten ergeht es Ihnen so wie uns und Sie haben hinterher eine neue Farbe an der Küchenwand. ;-)) Die herausgelösten Kerne in ein Sieb geben und den Saft auffangen.
Schritt 8: Die Bio-Zitrone auspressen.
Schritt 9: Für die Marinade 2 EL Honig, Zitronensaft, Granatapfelsaft und 5 EL Olivenöl miteinander verrühren und dann die Granatapfelkerne dazugeben.
Schritt 10: Mit Salz und Pfeffer je nach Belieben würzen.
Schritt 11: Zuletzt den Couscous mit der Marinade vermengen.

Weiter geht es mit den Zitronen-Honig-Süßkartoffeln. Dazu brauchen Sie die folgenden Zutaten.

3 mittelgroße bis große Süßkartoffeln
2 Knoblauchzehen
2 EL Honig
4 EL Olivenöl
Schale von einer Bio-Zitrone
Salz
Pfeffer

Schritt 1: Backofen auf 150 Grad Celsius Umluft vorheizen.
Schritt 2: Süßkartoffeln schälen und in Spalten schneiden.
Schritt 3: Knoblauch schälen und kleinhacken. Alternativ können Sie ihn auch durch eine Knoblauchpresse drücken.
Schritt 4: Schale der Bio-Zitrone mithilfe einer Küchenreibe abreiben.
Schritt 5: Für die Zitronen-Honig-Marinade den Knoblauch mit der Zitronenschale, 2 EL Honig, 4 EL Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer vermischen.
Schritt 6: Die Süßkartoffeln in einer Schüssel mit der Marinade vermengen und dann in Reihen nebeneinander auf das Backblech legen.
Schritt 7: Die restliche Marinade mit einem Pinsel oder den Händen auf die Süßkartoffeln streichen.
Schritt 8: Die marinierten Süßkartoffeln bei 150 Grad Celsius etwa 20 Minuten backen.

Auf geht’s zur letzten Komponente, dem Mandeltofu. Dafür brauchen Sie die folgenden Zutaten.

300 g Naturtofu
100 g Mandelblättchen
1 Bio-Ei (Größe M)
Sonnenblumenöl

Schritt 1: Den Tofu in etwa zwei Zentimeter große Würfel schneiden.
Schritt 2: Je nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.
Schritt 3: Drei Tiefe Teller bereitstellen. In dem ersten ein Ei verquirlen. In die anderen beiden das Mehl sowie die Mandelblättchen geben.
Schritt 4: Jeden Tofuwürfel der Reihenfolge nach in Mehl, Ei sowie den Mandelblättern wenden und auf einem Teller zwischenlagern.
Schritt 5: Etwas Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Tofuwürfel darin goldbraun anbraten. Sie sollten ihn dabei immer mal wieder wenden, damit die Mandeln nicht schwarz werden.

Das Anrichten

Da das Auge ja bekanntlich mitisst, habe ich folgenden Anrichte-Vorschlag für Sie. In der Mitte eines großen Tellers den Granatapfel-Bulgur-Salat platzieren. Die Tofu-Würfel darauf anrichten. Rund herum die Süßkartoffelspalten drapieren. Fertig!

Guten Appetit!

Download: Rezept - Zitronen-Honig-Süßkartoffeln

(Hinweis: Das Originalrezept gibt es auf www.lecker.de. Dies ist eine leicht abgewandelte Form.)

Weitere Rezepte


© TASSO e.V.

Linsen-Kokos-Suppe

Die Suppe mit der leicht scharfen Note. Macht auf jeden Fall alle Gäste satt. Gekocht von IT-Kollege Daniel.

© pixabay

Rote Grütze

Ein einfacher und dennoch sehr leckerer Nachtisch für das Oster-Menü, der sich schon am Vortrag zubereiten lässt. Gekocht von PR-Kollegin Laura.

© TASSO e.V.

Möhren-Nuss-Kuchen

Frisch und saftig wie er ist, bildet dieser Kuchen eine perfekte Ergänzung der nachmittäglichen Kaffeetafel. Gebacken von PR-Kollegin Lisa.

780,961 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!