zurück

Katze Dusty - Eingesperrt in der Garage

Gudrun Theden erzählt ihre TASSO-Erfolgsgeschichte

Katze Dusty © Gudrun Theden

14 Tage lang war meine Katze Dusty spurlos verschwunden! Schon nach den ersten 24 Stunden habe ich TASSO informiert und blitzschnell die Suchanzeige per Email erhalten. Ich habe den Facebook-Aufruf genutzt, die Plakate ausgedruckt und verteilt, und habe mich natürlich selbst auf die Suche gemacht.

Genau am 14. Tag ihres Verschwindens erhielt ich den erlösenden Anruf einer aufmerksamen Nachbarin: Dusty befand sich in der Garage eines leerstehenden Hauses. Der Verwalter, der ab und an nach Haus und Garten sah, hatte sie versehentlich in der Garage eingesperrt. Keine 100 Meter Luftlinie zu unserem Haus. Verblüffend: Die sonst so laute und zutrauliche Katze gab keinen Mucks von sich, obwohl ich vor jeder Garage, vor jedem Haus in der Umgebung nach ihr gerufen habe. Deshalb mein Appell an alle Suchenden: Geben Sie die Hoffnung nie auf. Egal wie vertraut Ihnen Ihr Tier ist, in Sondersituationen reagiert es häufig ganz anders, als Sie das erwarten würden.

Auch als ich die Garage betrat, kam Dusty nicht freudestrahlend hervor, sondern verkroch sich. Erst als ich sie endlich hinter einem Regal entdeckt, hervorgezogen und in die Katzenbox verfrachtet hatte, fand sie Ihre Stimme wieder. Zuhause war sie noch circa drei Stunden vollkommen verstört, bis sie endlich wieder schmusig wurde. Jetzt sind unsere drei Haustiger wieder glücklich vereint. Auch Ihnen viel Erfolg.

781,157 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!