zurück

Hilfreiche TASSO-Tipps: Kater Lui ist wieder Zuhause

Kim-Julia Jensen erzählt ihre TASSO-Erfolgsgeschichte

Kater Lui © Kim-Julia Jensen

Unser Kater wurde von uns als vermisst gemeldet. Das Team von TASSO hat uns wertvolle Tipps gegeben und uns somit bei der Suche unterstützt. Dies hat am Ende dazu geführt hat, dass wir unseren Kater finden konnten.

Uns wurde ans Herz gelegt, Gegenstände die nach ihm riechen, wie zum Beispiel seinen Kratzbaum, seine Lieblingsdecke oder sein Katzenklo nach draußen zu stellen, damit er den Geruch aufnehmen kann (falls er sich verirrt hat). Weiterhin sollten wir am späten Abend beziehungsweise in der Nacht die Gegend absuchen, nach ihm rufen und auf Laute wie maunzen achten. All das haben wir getan.

Wir sind mehrmals am Tag und in der Nacht in der Nachbarschaft umher gegangen, haben nach ihm gerufen, verharrten und lauschten, bis wir um 23:00 Uhr ein lautes "meooowww" hören konnten. Wir sind den Rufen gefolgt und konnten unseren Kater in einem Schuppen ausmachen, wo er versehentlich eingeschlossen wurde. Unser Lui hatte dort offenbar am Vortag in einer unbemerkten Minute Zuschlupf gesucht und sich dann versteckt. Die Eigentümer waren ganz erschrocken als wir klingelten, öffneten sofort den Schuppen und unser Kater kam zu uns gestürmt. So konnte ich ihn auf dem Arm nach Hause bringen. Wir sind überglücklich und unendlich dankbar für die Hilfe von TASSO!
 

781,157 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!