zurück

Rüde Friedemann verschwand aus dem Garten

Gregor Sultanow erzählt seine TASSO-Erfolgsgeschichte

Hund Friedemann in seinem Zuhause. © Gregor Sultanow

Gestern Abend erlebten wir als Familie eine Zeit des Schocks und der Sorge. Unser geliebter Hund Friedemann, der normalerweise fröhlich durch unseren Garten streift, war plötzlich verschwunden.

In unserer Verzweiflung wandten wir uns an TASSO, den Verein, der sich u. a. um vermisste Haustiere kümmert. Die Stimme am Telefon strahlte Ruhe und Kompetenz aus, und wir erhielten umgehend hilfreiche Anleitungen, wie wir am besten reagieren sollten. Es war ein Moment der Unsicherheit, aber TASSO gab uns die Zuversicht, dass wir unseren Vierbeiner wiederfinden würden.

Die Nacht verging, begleitet von Sorgen und unruhigem Schlaf. Doch dann kam der Wendepunkt in unserer Geschichte und er trug den Namen Angelica. Etwa zur gleichen Zeit, als TASSO uns beruhigte, entdeckte diese herzensgute Frau unseren Hund am Bahnhof. Friedemann, der vermutlich nach uns suchte, wurde von einer Gruppe Menschen umgeben, die keinerlei Anstalten machten, dem zitternden Hund zu helfen. Angelica zögerte keine Sekunde. Sie sprach die Menschen am Bahnhof an, ob jemand den Besitzer des einsamen Hundes kenne. Doch die Antwort war bedauerlicherweise negativ. Ohne zu zögern entschied sie sich, Friedemann mitzunehmen. Sie nannte ihn liebevoll Charly, da sie ihn am Bahnhof Charlottenhof fand. Während Angelica den Hund behutsam nach Hause brachte, durchsuchte unser besorgter Gregor die Gegend, und sie verpassten sich nur knapp. Es war ein Szenario, das an ein Wunder grenzte – Friedemann und Gregor, nur wenige Schritte voneinander entfernt, ohne es zu wissen. Das letzte Mal, als Friedemann ausgebüxt war, hatte er bereits Richtung Bahnhof gelenkt. Die Fügungen des Schicksals hatten diese beiden Seelen erneut aufeinandertreffen lassen.

Angelica, von Kollegen auf unsere Vermisstenanzeige aufmerksam gemacht, meldete sich bei TASSO und letztendlich auch bei uns. In ihren Gedanken hatte sie sogar erwogen, Friedemann zu behalten, falls er keine Besitzer hatte. Es war ein Moment der Verbindung zwischen Mensch und Tier, der über die üblichen Maße hinausging. Der Austausch von Telefonnummern zwischen Angelica und uns markierte nicht nur das Ende eines Abenteuers, sondern auch den Beginn einer Freundschaft. Angelica zeigte sich bereit, Charly gelegentlich auszuführen. Es war, als hätte TASSO nicht nur geholfen, unseren Hund zu finden, sondern auch eine liebevolle Seele, die bereit war, ihm auch nach seiner Heimkehr beizustehen. Diese Geschichte ist nicht nur eine über glückliche Wiedersehen, sondern auch über die Kraft der Gemeinschaft und Mitmenschlichkeit.

TASSO stand uns in dieser nervenaufreibenden Zeit bei, und Angelica zeigte, dass wahre Tierliebe keine Grenzen kennt. Es ist unsere Hoffnung, dass diese Erfahrung anderen Tierbesitzern Mut macht und verdeutlicht, wie wichtig Organisationen wie TASSO sind, die nicht nur Hilfe anbieten, sondern auch Verbindungen schaffen, die über das Offensichtliche hinausgehen. Danke.

767.695 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Cookies

Liebe Tierfreunde,
um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen, verwenden wir Cookies. Einige Cookies sind technisch notwendig (essentiell), damit unsere Webseite funktioniert. Zudem verwenden wir Cookies zu Marketing- und Statistik-Zwecken, um Ihnen ein noch besseres Webseiten-Erlebnis zu bieten. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und diese jederzeit unter „Cookie-Einstellungen“ einsehen und ändern. Erklärung zur Nutzung von Cookies auf unserer Webseite Datenschutzerklärung