Silvester mit Hund

Vorsicht, Leine und persönlicher Beistand

© TASSO e.V.
Für Hündin Abby ist Silvester der Horror. Sie versteckt sich vor lauter Angst im Schrank.

Mehr als 500 Hunde sind allein an den beiden Tagen des Jahreswechsels von 2017 auf 2018 entlaufen. Dazu kommen zahlreiche Vierbeiner, die noch vor Silvester oder auch an den Tagen danach aus Angst vor verfrühten oder verspäteten Böllern ausgebüxt sind. Die Mitarbeiter der TASSO-Notrufzentrale tun alles, um im Notfall zu helfen. Doch am besten für alle Beteiligten wäre es, wenn dieser Notfall vermieden werden könnte.

Die größten Fehler, die Tierhalter zu Silvester machen können

Die Gefahr unterschätzen

„Mein Hund hat noch nie Angst vor Knallern gehabt.“, „Balu kommt immer mit in den Garten zum Feuerwerk gucken“, „An den Tagen vor Silvester kann Lissy noch gut ohne Leine laufen, ich bin ja bei ihr …“ Dies sind nur einige Beispiele für Überzeugungen, aus denen sich große Konsequenzen ergeben können. Was bislang immer gut gegangen ist, kann beim nächsten Mal schief gehen. Riskieren Sie deshalb nichts. Halten Sie Ihren Hund ab dem Verkaufsstart des Silvesterfeuerwerks immer an der Leine, wenn Sie unterwegs sind. Ängstliche Hunde sollten nun am besten zusätzlich ein Sicherheitsgeschirr tragen. Achten Sie auch darauf, die Leine wirklich festzuhalten. Gerade beim letzten und ersten Gassigang am Silvesterabend  und am Neujahrsmorgen kann es zudem hilfreich sein, die Leine in einer weiteren Leine zu sichern, die Sie sich um den Körper hängen.

Das Tier alleine lassen

Lassen Sie Ihren Hund nicht ausgerechnet in der Silvesternacht alleine zu Hause. Wenn Sie andere Pläne haben, bringen Sie ihn bitte sicher bei einer vertrauten Person unter. Ist ihr Vierbeiner sehr verunsichert und ängstlich, sollten Sie selbst bei ihm bleiben. Denn die Bezugsperson ist in dieser Zeit oft der größte und wichtigste Halt für ein verängstigtes Tier.

Türen offenstehen lassen

Wer Silvester mit seinem Tier zu Hause verbringt, lädt sich oft Besuch ein, um den Jahreswechsel mit Freunden oder der Familie zu begehen. Leider passiert es dabei häufig, dass gerade dieser Besuch nicht daran denkt, dass ein Tier zu Hause ist und die Türen offenstehen lässt, wenn er zum Beispiel das Haus verlässt, um sich das Feuerwerk anzusehen. Bitten Sie Ihren Besuch daher an Silvester ausdrücklich, auf Ihren Vierbeiner zu achten. Hinweise an den Türen können ebenfalls das Bewusstsein schärfen.

Zu spät mit der Vorbereitung beginnen

Ihr Tier hat vergangenes Silvester unter großem Stress gelitten? Dann sorgen Sie dieses Jahr frühzeitig vor. Überlegen Sie, ob Sie nicht vielleicht über Silvester wegfahren können. Oder planen Sie, den Jahreswechsel bei Bekannten außerhalb der Stadt, wo nicht viel geböllert wird, zu verbringen. Halten Sie rechtzeitig mit Ihrem Tierarzt Rücksprache, ob es nicht auch zusätzlich die Möglichkeit gibt, das Tier medizinisch zu unterstützen.

Veraltete oder falsche Kontaktdaten

Wenn Ihr Hund trotz aller Vorsicht entlaufen sollte und gefunden wird, ist es wichtig, dass wir Sie schnellstmöglich erreichen können. Bitte informieren Sie uns über Änderungen in Ihrer Erreichbarkeit. Diese können Sie uns hier mitteilen: www.tasso.net/daten-aendern

Unsere Tipps zusammengefasst:

  • Sichern Sie Ihren Hund bei jedem noch so kleinen Spaziergang gut ab
  • Versuchen Sie am Silvestertag rechtzeitig mit Ihrem Hund die letzte Gassirunde zu gehen, bevor überall ausgelassen geknallt wird
  • Richten Sie Rückzugsmöglichkeiten in der Wohnung ein und versuchen Sie durch heruntergelassene Rollos und mit Hilfe des laufenden Fernsehers oder Radios den Lärm auszusperren 
  • Wenn Ihr Hund große Angst hat, überlegen Sie vielleicht, irgendwo hinzufahren, wo es ruhiger zugeht
  • Seien Sie bei Ihrem Tier und stehen Sie ihm bei, wenn es Angst hat
  • Leidet Ihr Tier auch gesundheitlich stark unter dem Krach des Jahreswechsels, halten Sie frühzeitig Rücksprache mit Ihrem Tierarzt 
  • Verzichten Sie an Silvester selbst auf das Zünden von Raketen und Böllern und gehen Sie mit gutem Beispiel voran

Hinweis-Schild für Ihre Gäste

Machen Sie Ihre Gäste darauf aufmerksam, dass sich ein Hund im Haus befindet und sie auf geschlossene Türen und Fenster achten sollten. Wir haben für Sie ein Plakat erstellt, das Sie an Ihren Türen und Fenstern befestigen können.

Download: Plakat Silvester - Hund im Haus

780.443 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!