zurück

Kater Samson - sechs Monate vermisst

Kathrin Wünscher-Klaiber erzählt ihre TASSO-Erfolgsgeschichte

Kater Samson © Kathrin Wünscher-Klaiber

Unser Kater Samson ist im November nachts verschwunden. Wir leben in einem kleinen Dorf, wo nachts kaum ein Auto fährt. Ich habe ihn noch schreien hören, früh um 03.00 Uhr, habe aber gedacht, dass er Streit mit anderen Katzen hat. Ich habe auch gerufen, aber er kam nicht. Von da an war er weg. Mit Hilfe von TASSO habe ich Plakate aufgehängt, alle Leute im Dorf gefragt, bin Wege abgelaufen und habe gerufen. Nichts. Nach einem halben Jahr hatte ich keine Hoffnung mehr und habe ihn beim Tierarzt abgemeldet, Futter und Katzenstreu verschenkt. Circa drei Wochen später ruft TASSO an. Samson ist wieder da. Nach einem halben Jahr. Ich konnte es kaum glauben. Im Tierheim in Ilmenau ist er aufgetaucht und da er gechipt und bei TASSO gemeldet ist, wussten die wo er hingehört. Das sind über 80 km. Er war sehr abgemagert, aber sonst ging es ihm gut. Fell war etwas verfilzt, aber bei einer Langhaarkatze geht das schnell. Er hat alles wiedererkannt und auch mit unserem Hund hat er sich gleich wieder vertragen. Er ist sehr liebebedürftig. Ich bin überzeugt, dass ihn jemand gestohlen und verkauft hat. Wie er allerdings dann ins Tierheim kam? Weggelaufen oder ausgesetzt? Wir werden es wohl nie erfahren. Vielen Dank an TASSO.

780,948 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!