zurück

Katze Rubi - Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk

Susanne Wallitzer erzählt ihre TASSO-Erfolgsgeschichte

Katze Rubi © Susanne Wallitzer

Hallo liebes TASSO Team,

heute feiern wir ein vorgezogenes Weihnachtsfest, denn unser schönstes Geschenk ist wieder zu Hause! Unsere Katze Rubi ist nach zwei Wochen wieder bei uns und ihrer Schwester!

Unsere freche, neugierige Katze war seit gut acht Wochen mit ihrer Schwester Freigängerin. Sie kamen nach kurzer Schnupperzeit im Garten immer auf Rufen nach Hause. Bis an dem Freitag vor zwei Wochen.

Rubi war wie vom Erdboden verschluckt! Nachdem sie verschwand, haben wir sofort 400 Zettel ausgedruckt und in jedem umliegenden Haushalt eingeworfen. Außerdem haben wir 50 laminierte Vordrucke von TASSO an stark frequentierten Orten, wie Zebrastreifen, Einkaufzentren und Supermärkten aufgehängt. Nach zwei Wochen kam ein hoffnungsvoller Anruf einer sehr netten TASSO-Mitarbeiterin, die sagte, dass sich eine Familie (Luftlinie 800 Meter) meldete, die seit etwa zwei Wochen eine Katze beherbergen, die auf Rubis Beschreibung passen könnte.

Sie hatten erst heute das TASSO-Suchplakat gesehen und wussten auch nicht, dass Katzen mit einem Transponder gekennzeichnet sind. Sie hatten sich aber sofort an TASSO gewandt, immerhin! Wir sind sofort hin gefahren und tatsächlich, es war unsere Rubi, die den Nachhauseweg nicht mehr fand! Jetzt gibt es erst mal Hausarrest bis nach Sylvester. Wir sind die glücklichsten Menschen und endlich wieder komplett! Herzlichen Dank an TASSO!!! Tolle Sache!

781,157 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!