zurück

TASSO-Tipps brachten Katze Charly nach Hause

Familie Gramsch erzählt ihre TASSO-Erfolgsgeschichte

Katze Charly © Familie Gramsch

Zuerst möchte ich mich bei der super freundlichen Dame in der TASSO 24-Stunden-Notruf-Hotline für ihre hilfreichen Tipps und die Unterstützung bedanken! Die zweijährige Charly war seit 10 Tagen bei uns in Hessen. Wir hatten sie von Freunden aus Berlin übernommen. Dort war sie Freigängerin, weshalb sie bei uns natürlich jeden Abend an der Terrassentür kratzte und raus wollte. Da wir sehr unerfahren sind, haben wir sie dann mal eben raus gelassen und da war sie auch schon im Dunkeln verschwunden.

Den nächsten Tag verbrachten wir mit Suchen, Trauern, Hoffen und Beten. Abends riefen wir dann bei TASSO an, um sie vermisst zu melden. Folgende Tipps setzten wir noch spät abends um: von ihr benutztes Katzenstreu rund um Haus und Garten verteilen und eine Spur zur Terrasse legen. Dort Futter, Wasser, Katzbaum, Leckerlis und Bettchen aufbauen. Außerdem ließen wir unser Schlafzimmerfenster offen, dass von der Terrasse leicht erreichbar ist. Nachts um 01.00 Uhr geschah dann das große Wunder! Charly kommt zum Fenster rein! Wir sind so froh und dankbar!

780,948 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!