zurück

Katze Sissi hat sich im Keller versteckt

Katja Gutzmer erzählt ihre TASSO-Erfolgsgeschichte

Katze Sissi © Katja Gutzmer

Unsere Katze verließ am 13.05. frühmorgens wie üblich das Haus und kehrte seither nicht mehr zurück. Als sie abends noch nicht wieder da war, machten wir uns noch keine allzu großen Sorgen. Sie würde schon wiederkommen – war sie doch eine erfahrene Freigängerin, die bisher jeden Tag zuverlässig ihren Weg zurück gefunden hatte! Als sie jedoch auch am nächsten Morgen nicht wieder auftauchte und bis zum Abend nicht zurückgekehrt war, wurde uns klar, dass etwas passiert sein musste. Als Katzenbesitzer/in ist man sich der Tatsache wohl bewusst, dass das Tier auch eines Tages einmal nicht mehr zurückkommen könnte.  Als es dann tatsächlich passierte, war ich überrascht, wie nah mir ihr Verlust tatsächlich ging. Von Aktionismus gepackt hatten wir Sissi am nächsten Tag bei TASSO e.V. als vermisst gemeldet, das Suchplakat ans örtliche Tierheim und an unseren Tierarzt geschickt, für den Fall, dass jemand sie dort abgeben würde. Nachbarn und Bekannte in unserem Viertel angesprochen, ihnen das Plakat geschickt und sie alle gebeten, die Augen offen zu halten. Wir hatten im Umkreis von einem Kilometer Suchplakate aufgehängt und uns auf die Suche nach der Katze gemacht. Morgens früh, in der Dämmerung und ein drittes Mal nachts, mit Taschenlampe und ihren Namen rufend durch den Park. Aber sie blieb verschwunden. Das Schlimmste war die Ungewissheit – hätten wir sie überfahren am Straßenrand gefunden, es wäre schlimm gewesen, aber wir hätten zumindest Gewissheit gehabt. Am 21.05. dann erreichte mich vormittags ein Anruf von TASSO e.V.. Unsere Katze sei ganz in der Nähe vermutlich gesichtet worden! Wir machten uns sofort auf den Weg, konnten sie aber nicht finden. Auch hier machten wir uns spätabends im Dunklen noch einmal auf die Suche, warfen einen Blick in jeden Garten, unter jeden Busch, riefen sie beim Namen. Irgendwann mussten wir uns eingestehen, dass wir die Katze ganz offenbar verloren hatten und dass wir uns mit dem Verlust würden abfinden müssen. Die Kinder sprachen schon davon, dass wir für unseren Kater Milan doch bald eine neue Gefährtin suchen müssten. Am 27.05. gegen Vormittag erhielt ich einen zweiten Anruf. Diesmal von einer Anwohnerin aus unserer Straße, die auf eines unserer Suchplakate aufmerksam geworden war und mir mitteilte, sie sei sich ziemlich sicher, unsere Katze gefunden zu haben! Sie habe sich in ihrem Keller versteckt, wir könnten gerne vorbeikommen und sie abholen! Welch eine Freude! Und tatsächlich ließ sie sich mit einem Schälchen Futter unter im Keller gelagerten alten Möbeln hervorlocken und lief uns direkt in die Arme. Wir hatten die Hoffnung bereits aufgegeben, sie wiederzusehen – umso größer die Freude, sie nach zwei Wochen wiedergefunden zu haben! Ein großes Dankeschön an TASSO e.V. und ein ebenso großes Danke an die aufmerksame und engagierte Tierfreundin aus unserer Straße!

779,487 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Cookies

Liebe Tierfreunde,
um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen, verwenden wir Cookies. Einige Cookies sind technisch notwendig (essentiell), damit unsere Webseite funktioniert. Zudem verwenden wir Cookies zu Marketing- und Statistik-Zwecken, um Ihnen ein noch besseres Webseiten-Erlebnis zu bieten. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und diese jederzeit unter „Cookie-Einstellungen“ einsehen und ändern. Erklärung zur Nutzung von Cookies auf unserer Webseite Datenschutzerklärung