40 Jahre Europas größtes kostenloses Haustierregister

#WirMitDirUndTier

©️ TASSO e.V./ Angelina Brückner Fotografie
TASSO bringt jährlich rund 93.000 Tiere zurück zu ihren Familien.

1982 wurde der Grundstein für eine Tierschutzorganisation gelegt, der heute über 7 Millionen Tierhalter vertrauen und bei der rund 10,5 Millionen Tiere registriert sind: TASSO e.V.

Seit 40 Jahren stehen der Schutz und die Sicherheit der Tiere bei TASSO an erster Stelle. Kaum zu glauben, aber jährlich entlaufen rund 113.000 Haustiere – davon 31.000 Hunde und 82.000 Katzen. In solch einer Situation ist schnelles Handeln und jegliche Unterstützung wichtig: Deswegen fängt bei TASSO Tierschutz bei der Kennzeichnung und Registrierung des Tieres an. So können dank des TASSO-Prinzips jährlich etwa 93.000 entlaufene Tiere zu ihren Familien zurückgebracht werden.

Neben der Rückvermittlung ist TASSO auch im In- und Ausland aktiv: Wir klären im Bereich Tierschutz auf, leisten politische Arbeit und unterstützen zum Beispiel Kastrationsprojekte von Halter- und Streunertieren. Dabei begleitet uns täglich bei der Arbeit unsere Vision:


„Kein Heimtier verschwindet für immer – kein Mensch bleibt in Ungewissheit zurück – kein Tier lebt dauerhaft im Tierheim: Der verantwortungsvolle Umgang mit Tieren, deren Wohl und Unversehrtheit sind ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft."


Und so bringt TASSO dein Tier zurück: 

Lass dein Tier beim Tierarzt mit einem Transponder kennzeichnen und registriere die darauf gespeicherte und individuelle 15-stellige Nummer mit deinen Daten kostenlos bei TASSO. Sollte dein tierischer Liebling einmal entlaufen, kann die Transpondernummer einfach ausgelesen und in unserer 24-Stunden-Notrufzentrale gemeldet werden. Die Kollegen werden dich im Fundfall direkt kontaktieren, damit dein Ausreißer schnellstmöglich wieder zu dir nach Hause kann.

Biete deinem tierischen Begleiter den größtmöglichen Schutz vor dem endgültigen Verschwinden und registriere dein Haustier jetzt bei TASSO. Alle Leistungen von TASSO sind kostenlos.

Jetzt Tier registrieren


Vom kleinen Verein zur großen Tierschutzorganisation

Doch auch TASSO hat einmal klein angefangen, mit einer Handvoll Personen und zwei Räumen als klassisches Garagen-Startup in Hattersheim bei Frankfurt am Main. Damals erledigten die TASSO-Mitarbeiter noch alles selbst. Briefe wurden gestempelt, Infoblätter kuvertiert und die TASSO-Marken fürs Hundehalsband wurden noch eigenhändig geprägt. Hinzu kommt, dass die Computer-Technik der 80er Jahre bei weitem nicht mit heute zu vergleichen ist und trotz digitaler Unterstützung noch viel Handarbeit anfiel.

Wir machen eine kleine Zeitreise und zeigen dir wie alles begann und was TASSO zu dem gemacht hat, was es heute ist.


Aus dem Nähkästchen: TASSO-Mitarbeiter erzählen

Bei TASSO gibt es aktuell rund 100 Kollegen, davon 30, die bereits über 10 Jahre zum TASSO-Team gehören. Und einige von ihnen sind noch länger und sogar von Anfang an dabei, so zum Beispiel unsere Kolleginnen Manuela, Marianne und Christa. Sie haben uns ein wenig von ihren Anfängen bei TASSO erzählt und etwas in der Vergangenheit geschwelgt. Zudem plaudert unser Geschäftsführer Philip McCreight ebenfalls aus dem Nähkästchen.

Einblicke in die Vergangenheit: So war es früher bei TASSO


Erfolge machen unsere Arbeit zu etwas Besonderem

Unsere Arbeit wird täglich mit Erfolgen gekrönt. Tiere, die wieder bei ihren Familien sind, machen unsere Arbeit zu etwas Besonderem. Sie motivieren uns, jeden Tag unser Bestes zu geben. Damit wir auch dir unsere Erfolge zeigen können, haben wir mal im Archiv gestöbert und für dich die zehn schönsten Erfolgsgeschichten der letzten Jahre zusammengetragen:

  1. Totgeglaubter Hund nach zwei Jahren wieder zu Hause
  2. Katze Peggy dank TASSO nach 10 Jahren wieder Zuhause
  3. Rüde Luc: Happy End nach lebensgefährlichem 10 Kilometer-Ausflug auf der Bundesstraße
  4. Kater Snoopy dank TASSO nach sechs Jahren wieder zu Hause
  5. Ein halbes Jahr Bangen – Katzendamen Kara und Pia entlaufen nach Wohnungsbrand
  6. Auf Hawaii entlaufen
  7. Drei Tage in Lebensgefahr
  8. 5 Wochen voller Sorgen und Bangen
  9. Schnell zurück dank Tipp-Tapp
  10. Nach zwei Monaten in Österreich gerettet

Katze und Halterin sind wiedervereint © TASSO e.V. / Angelina Brückner Fotografie

Erzähle auch du uns deine TASSO-Geschichte!

Wir sind überwältigt und stolz, dass TASSO bereits 40 Jahre alt ist. Das möchten wir natürlich mit dir feiern und suchen deshalb nach den schönsten und lustigsten TASSO-Geschichten. #WirMitDirUndTier 

Hast du auch eine TASSO-Geschichte zu erzählen? Dann schick uns jetzt deine persönliche Geschichte mit dazugehörigen Bild über unser Formular zu. 

Jetzt TASSO-Geschichte erzählen


Wir sagen DANKE!

Wir sind überwältigt und sehr stolz darauf, dass es TASSO bereits seit 40 Jahren gibt. 10 Millionen registrierte Tiere von über 7 Millionen Tierhaltern, was wir bereits im letzten Jahr erreicht haben, ist ein riesiger Meilenstein in der Geschichte von TASSO. Dafür möchte sich TASSO-Leiter Philip McCreight ganz herzlich bedanken: „Ein ganz großes Danke an die TASSO-Community, Tierhalter und Unterstützer. Ohne Sie wäre das nicht möglich gewesen. Und ein ebenso großes Dankeschön an die lieben Kollegen des gesamten TASSO-Teams. Ohne ein gutes Team bringt die beste Idee nichts.“

Das ganze TASSO-Team verspricht dir, weiterhin mit vollem Engagement für dich und dein Tier da zu sein, und jeden Tag daran zu arbeiten, die Welt der Tiere ein Stück besser zu machen.

 

772.586 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Cookies

Liebe Tierfreunde,
um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen, verwenden wir Cookies. Einige Cookies sind technisch notwendig (essentiell), damit unsere Webseite funktioniert. Zudem verwenden wir Cookies zu Marketing- und Statistik-Zwecken, um Ihnen ein noch besseres Webseiten-Erlebnis zu bieten. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und diese jederzeit unter „Cookie-Einstellungen“ einsehen und ändern. Erklärung zur Nutzung von Cookies auf unserer Webseite Datenschutzerklärung