zurück

Wenn die Leitung glüht

Aktuelle Daten bequem online hinterlegen

Änderungen bequem von Zuhause aus ändern. © TASSO e.V.

Mehr als 1.660 Anrufe innerhalb von 24 Stunden. So viele Gespräche sind am bislang anrufstärksten Tag in diesem Jahr, dem 1. Juli, in der TASSO-Notrufzentrale eingegangen. Zur Einordnung: Durchschnittlich waren es im Jahr 2018 etwa 1.000 Anrufe täglich. „Der 1. Juli war also ganz extrem geschäftig“, sagt Heike Wempen-Dany, die Leiterin der TASSO-Notrufzentrale beim Blick auf diese Zahlen. „Grundsätzlich ist bei uns im Sommer immer mehr los als den Rest des Jahres. Das ist ganz normal, schließlich sind die Menschen mehr draußen, Türen und Fenster sind offen und es ist Urlaubszeit. Da passiert es leider vermehrt, dass Hunde entlaufen oder Katzen versehentlich eingesperrt werden.“

Vermisste Tiere stehen an erster Stelle

Zu den Anrufen wegen vermisster oder gefundener Tiere kommen zahlreiche weitere Anliegen von Tierhaltern hinzu. Viele möchten vor dem Urlaub noch eine aktuelle Telefonnummer durchgegeben, ihre Adresse ändern oder einen neuen Tierausweis bestellen. „Es ist ganz wichtig, dass die Daten der Tierhalter immer aktuell sind“, bestätigt Heike Wempen-Dany. „Aber höchste Priorität für uns in der Notrufzentrale muss es sein, die Menschen gut zu betreuen, deren Tiere vermisst oder gefunden werden. Denn unser größtes Anliegen ist es, Menschen und ihre Tiere schnellstmöglich wieder zusammenzubringen.“ Dazu gehört es, die Suchmeldungen aufzunehmen, Tipps für die Suche zu geben und auch mal das eine oder andere tröstende Wort zu finden. Auch für Finder muss die TASSO-Notrufzentrale erreichbar bleiben, damit der Halter schnell erfährt, wo sich sein gefundenes Tier befindet.

Nutzen Sie unsere Formulare

Damit alle Anliegen, die nicht ganz so dringend sind, dennoch erledigt werden können, bietet die TASSO-Webseite zahlreiche Formulare, mit deren Hilfe Tierhalter ganz einfach selbst Änderungen veranlassen können. Um die Zuordnung zum richtigen Tier bei mehr als 9 Millionen in der TASSO-Datenbank registrierten Vierbeinern zu ermöglichen, ist es notwendig, dass der Tierhalter sich authentifiziert. Das geschieht mit Hilfe der individuellen TASSO-Kenn-Nummer (kurz TKN). Sie ist sozusagen die Kundennummer des Tieres bei TASSO. Die Nummer finden Sie auf Anschreiben von TASSO, im Tierausweis sowie auf der TASSO-Plakette. „Indem Sie, wo immer es möglich ist, unsere Formulare nutzen, tragen Sie aktiv dazu bei, dass wir mehr Zeit für verzweifelte Tierhalter und Tiere in Not haben“, betont Heike Wempen-Dany.

Hier gelangen Sie zu unseren Änderungsformularen.

Das könnte Sie auch interessieren: 

So viele Zahlen
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen TKN und Transpondernummer? Wir erklären, was hinter diesen beiden Begriffen steckt.

TKN-Abfrage
Sie haben mehrere Tiere und sind nicht sicher, welche TKN zu welchem Tier gehört? Machen Sie doch einfach eine schnelle TKN-Abfrage auf der TASSO-Webseite.

781,157 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!