Leben mit Tier und Kind

Kinderwunsch und Tierhaltung verbinden

Eine Frau mit Kind und Hund. © TASSO e.V.
Glückliches Familienleben mit Kind und Hund.

Welches Haustier passt zu meinem Kind? Wann sollten Kinder Haustiere haben? Das Internet ist voller Informationen rund um das Thema Kinder und Tiere. Die Überlegungen gehen jedoch häufig davon aus, dass zuerst das Kind im Haushalt lebt und später der Wunsch nach einem Tier hinzukommt. Für die TASSO-Community dürfte das anders aussehen. Die Menschen, die TASSO aufmerksam folgen, haben schließlich in der Regel längst ein Tier, das mit ihnen zusammenlebt. Das Thema Tiere und Kinder betrachten wir daher aus der anderen Perspektive. Sozusagen (etwas überspitzt formuliert) mit der Fragestellung: Passt ein Kind in meine (Haustier-) Familie. Die Antwort ist für uns ein klares „Ja.“ Und zwar dann, wenn die verantwortungsvollen Halter bereit sind, beides möglich zu machen und einige Grundsätze beachten. Wir von TASSO sind überzeugt, dass es wertvoll für Kinder ist, mit Haustieren aufzuwachsen. Dabei sollten allerdings Regeln gelten.

Natürlich ist es optimal, wenn Kinder ein bestimmtes Alter erreicht haben und sich einbringen können, wenn ein Haustier einzieht. Aber wenn das Tier schon vorher da ist, soll es natürlich nicht ausziehen müssen. Dennoch kommt diese Frage immer wieder auf: Muss der Hund / die Katze weg, weil wir ein Baby erwarten? „Nein, auf gar keinen Fall. Das ist dem Tier gegenüber unfair und auch absolut nicht notwendig“, sagt TASSO Leiter Philip McCreight, selbst Vater und Hundehalter. Natürlich gilt es beim Zusammenleben zwischen Kind und Tier einiges zu beachten, doch ein gemeinsames Leben ist absolut möglich, bringt viel Spaß und viel Liebe mit sich.

Schon früh interessieren sich Kinder für Tiere. Je älter sie werden, desto größer werden die Neugier und das Interesse. Wenn sie in einer Familie mit Haustier groß werden, lernen Kinder den Umgang mit einem Tier von klein auf. Sie erfahren, was es bedeutet, die Bedürfnisse eines anderen Lebewesens zu respektieren und dass ein Tier auch mal in Ruhe gelassen werden muss. Sie entwickeln Verständnis für ihre tierischen Familienmitglieder. Die Vierbeiner ihrerseits schenken Kindern ihr Vertrauen und stärken so das Selbstbewusstsein. Außerdem sind sie oft die besten Freunde der Heranwachsenden.

Mehr zum Thema

Weitere Informationen


© Karin Wloka

Kind und Hund

Das Rudel verändert sich

Beginnen Sie schon während der Schwangerschaft mit dem letzten Feinschliff an der Erziehung Ihres Hundes und üben Sie bestimmte Abläufe und Verhaltensweisen bereits im Vorfeld ein.

© TASSO e.V.

Kind und Katze

Bereiten Sie Ihre Samtpfote vor

Wie reagiert die Katze auf das Baby? Wird sie mit der Umstellung zurechtkommen? Die Sorgen werdender Eltern sind groß. Der TASSO-Tipp: Planen Sie voraus und nutzen Sie die kommenden Monate, um Ihre Katze gut vorzubereiten.

© Pixabay

Hygiene und Tier

Was gilt es zu beachten

Wenn Kinder mit Tieren aufwachsen können, ist das eine tolle Sache. Viele Menschen fürchten jedoch, dass die Tiere Krankheitserreger oder Ungeziefer mit nach Hause bringen und ihr Kind krank wird. Mit einigen Vorsichtsmaßnahmen ist dieses Risiko allerdings absolut im Rahmen.

Eltern berichten

Erfahrungen mit Kind und Tier

In Rahmen einer kurzen Umfrage haben uns viele Eltern von ihren Erfahrungen mit Kindern und Haustieren erzählt. Diese persönlichen Berichte finden Sie hier.

780,928 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!