zurück

Einsatz in Rumänien

Wichtige Aktion in der Stadt Bals

Zwei Hund wachen aus der Narkose auf. © Tierärztepool

Um effektiv Hilfe im Auslandstierschutz zu leisten und das Töten von Straßentieren zu verhindern, sind die Kennzeichnung und Registrierung der Tiere sowie Impfungen und Kastrationen unerlässlich. Doch gerade in ländlichen Gebieten können sich viele Menschen die wichtigsten Maßnahmen zum Schutz ihrer Tiere oft kaum leisten. Deswegen engagiert sich TASSO nun bereits seit elf Jahren in Rumänien, wo nach wie vor ein großes Problem mit Streunertieren besteht.

TASSO setzt sich dafür ein, dass möglichst viele Tiere geimpft, gekennzeichnet, registriert und kastriert werden. Dafür initiieren wir mit Hilfe unserer Partner vor Ort regelmäßige Aktionen. Besonders froh sind wir darüber, dass in diesem Frühjahr nach langer Zeit wieder ein Einsatz in der rumänischen Stadt Bals möglich gewesen ist. Hoffentlich war das der Auftakt zu einer regelmäßigen Zusammenarbeit mit der Stadt.

Lesen Sie auch: 

206 erfolgreiche Kastrationen
Nach fünf Jahren unfreiwilliger Pause konnte TASSO zusammen mit dem Tierärztepool erneut eine große Kastrationsaktion im rumänischen Bals durchführen.

Mobile Kastrationen möglich
Gemeinsam mit seinem Partnerverein READC hat TASSO erreicht, dass in Rumänien in mobilen Kliniken nun auch Kastrationen auch auf dem Land möglich werden.

Fahrzeug für die Helfer
TASSO hat dem Tierärztepool einen Transporter übergeben, der bereits seit Jahren in Rumänien im Einsatz ist. Er ist vor Ort ein wichtiges Transportmittel.

781,157 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!