zurück

Die Brücke zwischen Mensch und Tier

CNR-Bridge-Countryside-Projekt in Litauen

Das´Tierärzte-Team von Jonava. © Gudrun Koller

In allen Bereichen des Lebens ist Corona spürbar. Die wirtschaftlichen Folgen treffen den Tierschutz und die Straßentiere im europäischen Ausland besonders hart. Umso erleichterter sind wir bei TASSO, dass wir erst recht im Corona-Jahr unsere wichtigen CNR-Bridge-Projekte in Litauen fortsetzen können. CNR steht für Catch (Einfangen), Neuter (Kastrieren) and Release (Freilassen/Vermitteln an gute Halter).

Die auf dem Land ohnehin schon an der Armutsgrenze lebenden Litauer können ihre Haustiere oft nicht mehr ausreichend versorgen. Unsere CNR-Bridge-Countryside-Projektmanagerin Gudrun Koller erzählt, dass litauische Tierschutzorganisationen von immer mehr ausgesetzten Tieren berichten. Zugleich versiegen öffentliche Mittel, die in besseren Zeiten wenigstens hin und wieder für die Kastration von Straßentieren bestimmt waren.

Wir freuen uns, dass es Gudrun Koller für TASSO gelungen ist, gerade in diesem Sommer dieses nachhaltige Kastrationsprojekt in drei weitere ländliche Regionen Litauens zu bringen: Jonava, Bijotai und Lentvaris. An drei Wochenenden im Juli und August hat Gudrun Kollers Team bereits an diesen Orten für TASSO unter der tierärztlichen Leitung von Tierärztin Rasa Savickaitė herrenlose Hunde und Katzen kastriert. Aber auch Besitzertiere von mittellosen Menschen werden in dem in Litauen mittlerweile gut bekannten Projekt behandelt, denn gerade für sie ist die Gefahr am größten, dass ihre Menschen sie nicht mehr versorgen können und in ihrer Not womöglich aussetzen. Die Arbeit an den drei neuen litauischen Projektorten konnte mit viel Erfolg, großer öffentlicher Aufmerksamkeit und tollen Resultaten abgeschlossen werden. Am 22. und 23. August geht es dann zum dritten Mal nach Vievis. 

Seit 2014 betreibt Gudrun Koller gemeinsam mit TASSO diese brückenbildenden Kastrationsprojekte und entwickelt sie stetig weiter. Dabei stehen vor allem Qualität und Nachhaltigkeit im Vordergrund, um einerseits die Bevölkerung über den einzig humanen und langzeitig wirksamen Umgang mit der Überbevölkerung an Straßentieren aufzuklären und andererseits Tierarztstudenten beziehungsweise Assistenten auf die Infrastruktur dieser intelligenten Projekte anzulernen. Der Schwerpunkt liegt hier auf einer Kombination aus Kastration, Impfung, Antiparasitenbehandlung und der Behandlung diverser anderer Erkrankungen von Hunden und Katzen. Ebenso wichtig ist uns aber, dass ein auf allen Ebenen verantwortungsbewusster und tiergerechter Umgang mit Haustieren vermittelt wird. Diese Hilfe zur Selbsthilfe hat die Projekte in Litauen sehr populär gemacht und leistet einen aktiven Beitrag zum Tierschutz vor Ort. 

Auf unserer Webseite finden Sie weitere Informationen zu den CNR-Bridge-Countryside-Projekten.

Wenn auch Sie die TASSO-Tierschutzarbeit und Projekte wie die CNR-Bridge-Kastrationsprojekte unterstützen möchten, dann können Sie an TASSO spenden. Denn Ihre Spende macht unsere Hilfe möglich. Vielen Dank!

Weitere interessante Artikel: 

CNR-Bridge-Projekte in Kürze
Mehr Details zu den bereits erfolgreich durchgeführten Aktionen in Jonava, Bijotai und Lentvaris können Sie auf unserer Webseite nachlesen.

Tierische Erfahrungsberichte
Bei solchen Projekten begegnen sich unterschiedliche Menschen und erzählen dabei ihre tierischen Geschichten. Einige können Sie hier nachlesen.

Interview mit Gudrun Koller
Warum setzt sich Gudrun Koller für den Tierschutz in Litauen ein? Wie ist die Arbeit mit TASSO zustande gekommen? Und warum ist Nachhaltigkeit so wichtig?

780,777 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Cookies

Liebe Tierfreunde,
um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen, verwenden wir Cookies. Einige Cookies sind technisch notwendig (essentiell), damit unsere Webseite funktioniert. Zudem verwenden wir Cookies zu Marketing- und Statistik-Zwecken, um Ihnen ein noch besseres Webseiten-Erlebnis zu bieten. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und diese jederzeit unter „Cookie-Einstellungen“ einsehen und ändern. Erklärung zur Nutzung von Cookies auf unserer Webseite Datenschutzerklärung