Pressemitteilungen von TASSO e.V.

Hundewelpen wie Müll entsorgt

TASSO setzt Belohnung aus

Zusammen mit leeren Hundefutterdosen und Zeitungen haben ein oder mehrere unbekannte Täter am vergangenen Wochenende zwei tote Hundewelpen in Eickenrode im Landkreis Peine entsorgt. Die Tierschutzorganisation TASSO e.V. setzt eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, aus. mehr …

Weltmilchtag am 1. Juni

TASSO erinnert an Schattenseiten der Milchkuhhaltung

Zum „Internationalen Tag der Milch“ am 1. Juni fordert die Tierschutzorganisation TASSO e.V. angesichts zahlreicher Tierschutzprobleme ein grundsätzliches Umdenken in der Milchkuhhaltung. Darüber hinaus appelliert die Organisation an die Verbraucherinnen und Verbraucher, tierschutzbewusst einzukaufen. mehr …

Autos werden wieder zur tödlichen Falle für Hunde

Aktion „Hund im Backofen“ von TASSO e.V.

Der Sommer naht mit großen Schritten und mit den steigenden Temperaturen ist auch wieder die Zeit gekommen, Hundehalter vor einer großen Gefahr für ihre tierischen Lieblinge zu warnen: Dem Auto. Nach wie vor sterben in Deutschland jedes Jahr Hunde, weil ihre Halter sie im Fahrzeug zurücklassen. Dabei gilt: Ein Hund gehört nicht ins abgestellte Auto, wenn es warm ist. mehr …

Maikätzchenschwemme verhindern

TASSO e.V. unterstützt Kommunen bei der Einführung von Katzenschutzverordnungen

Der Mai ist da, und damit auch eine jährlich wiederkehrende Tierschutzproblematik: Die sogenannte Maikätzchenschwemme. Besonders im Frühjahr bringen deutschlandweit Streunerkatzen tausende Junge zur Welt, die ohne menschliche Fürsorge kaum Überlebenschancen haben und teilweise entsetzlich leiden. mehr …

Von wegen gelähmt und tot – Katzengeschwister Krümel und Finnley schlagen dem Schicksal ein Schnippchen

Der vier Jahre lang totgeglaubte Kater Finnley ist dank seiner Registrierung bei TASSO wieder bei seiner Familie.

Es ist eine Geschichte, die so unglaublich klingt, dass selbst die Beteiligten sie kaum fassen können. „Es ist ein Wunder, nein, zwei Wunder, um genau zu sein“, fasst Dreifach-Mutter und Dreifach-Katzenhalterin Eva Gauer zusammen, was sie und ihre Familie erlebt haben. Zwei von drei Katzen waren der Familie 2013 entlaufen. Beide sind zurück. Kater Finnley kam an Ostern wieder nach Hause, seine Schwester Krümel drei Jahre vorher am Nikolaustag. mehr …

Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche

TASSO fordert von Bundesregierung Ausstiegsplan aus dem Tierversuch

Fast drei Millionen Tiere werden jährlich in Deutschland für wissenschaftliche Zwecke verbraucht. Anlässlich des Internationalen Tags zur Abschaffung der Tierversuche am 24. April appelliert die Tierschutzorganisation TASSO e.V. an die Bundesregierung, dem Beispiel der Niederlande zu folgen, und einen Ausstiegsplan aus dem Tierversuch vorzulegen sowie gleichzeitig die tierversuchsfreie Forschung stärker zu fördern. mehr …

Das Wunder von Donaustauf

Hund Bruno übersteht rätselhaften Autounfall / TASSO bringt Retter und Frauchen zusammen

So etwas hat Karl Niedermeier noch nie erlebt: Am späten Dienstagnachmittag des 21. März 2017 betrat ein Kunde sein Autohaus in Donaustauf und teilte ihm mit, er habe einen Hund im Auto. Das ist noch nichts Besonderes, dachte Karl Niedermeier zunächst schulterzuckend. Doch als er der Kunde ihm dann sein Auto zeigte, stockte dem Händler kurz der Atem. Der braune Mischling Bruno hing im Lufteinlass der Stoßstange des schwarzen BMW fest. mehr …

Tipps für ein tierfreundliches Osterfest

Sulzbach/Ts., Berlin / 4. April 2017 – Im Hinblick auf das bevorstehende Osterfest appellieren die Tierschutzorganisation TASSO e.V. und die Deutsche Juristische Gesellschaft für Tierschutzrecht e.V. (DJGT) an die Verbraucher, beim Feiern den Tierschutz nicht zu vergessen und grundsätzlich keine Eier aus Käfighaltung, kein Kaninchenfleisch und keine lebenden Kaninchen als Ostergeschenk zu kaufen. mehr …

Niedersachsen ebnet Weg für kommunale Katzenschutzverordnungen

Tierschutzorganisation TASSO begrüßt Maßnahme im Kampf gegen Katzenelend

Die niedersächsische Landesregierung hat am 31. März 2017 mit einer Subdelegationsverordnung die Kommunen dazu ermächtigt, in ihrem Gebiet auf tierschutzrechtlicher Grundlage eine Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für freilaufende Katzen vorzuschreiben. Die Tierschutzorganisation TASSO e.V. begrüßt diese Maßnahme der Landesregierung zur Eindämmung des Katzenelends ausdrücklich. mehr …

Bundestagspetition gegen grausamste Tierversuche in Deutschland gestartet

Zahlreiche Missstände in deutschen Versuchslaboren

Elektroschocks, schwimmen müssen bis zur Erschöpfung, tödliche Vergiftungen, mehrfaches Organversagen, tödliche Bestrahlungsschäden - diese und andere schwerste Leiden und Schäden dürfen Tieren in deutschen Versuchslaboren immer noch zugefügt werden, obwohl die EU solche erheblich belastenden Tierversuche verbietet. Diese Missstände sowie 17 weitere in einem Rechtsgutachten dokumentierte Verstöße Deutschlands gegen die EU-Tierversuchsrichtlinie prangern die bundesweiten Vereine Ärzte gegen Tierversuche, Bund gegen Missbrauch der Tiere und TASSO an und haben aktuell eine Petition beim Deutschen Bundestag eingereicht. mehr …

775.756 „Gefällt mir“-Angaben

Danke für die vielen Likes!

TASSO-Videos

Alles zu den Aufgaben von TASSO in Bildern

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden!